An Märkten angeboten

Produktrückruf: Wurst vom Herbertehof (Hintersteinau) kann Listerien enthalten - „Nicht verzehren“

In bestimmten Wurst-Sorten des Herbertehofs in Hintersteinau wurden Listerien nachgewiesen.
+
In bestimmten Wurst-Sorten des Herbertehofs in Hintersteinau wurden Listerien nachgewiesen.

Bestimmte Wurst-Sorten des Herbertehofs in Hintersteinau (Main-Kinzig-Kreis) können Listerien enthalten. Deshalb werden die Produkte, die an Märkten in Osthessen verkauft wurden, zurückgerufen.

Steinau an der Straße - Konkret handelt es sich um die „Frische Bauernmettwurst im Ring/Stracke“, die „Feste Bauernmettwurst im Ring“, die „Pfefferbeißer“ und die „Bauernwürstchen“, die zwischen dem 10. November und dem 1. Dezember an den Wochenmärkten in Steinau und Schlüchtern sowie dem Bauernmarkt in Fulda* verkauft wurden. Das teilt das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit mit.

Grund des Produktrückrufs: In den genannten Wurst-Sorten wurden Listerien nachgewiesen*. *Fuldaer Zeitung.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.