Test-Phase gestartet

Innovation bei DHL: Deutsche Post setzt künftig auf Video-Chat statt Filialen

Frau bedient die neue Post-Station der Deutschen Post DHL
+
Sieht altbekannt aus, ist sie aber nicht: Die neue Post-Station der Deutschen Post DHL - hier soll es künftig Beratung per Video-Chat geben.

Das Filialnetz der Deutschen Post DHL wird immer weiter ausgedünnt. Das sollen jetzt Automaten mit Video-Chat-Funktion ausgleichen.

  • Deutsche Post DHL: 5000 Filialen weniger in nur 20 Jahren.
  • Automaten mit Video-Chat-Funktion gehen in die erste Test-Phase.
  • Post-Automaten lassen keine Zahlung mit Bargeld mehr zu.

Kassel - In nur 20 Jahren hat die Deutsche Post DHL die Zahl ihrer Filialen von 6000 auf 1000 gesenkt. Das ging aus einer Anfrage der Fraktion der Linken im Deutschen Bundestag hervor, wie golem.de berichtet.

Das Netz der Briefkästen wurde ebenfalls ausgedünnt. Hier sank die Zahl zwischen 2002 und 2019 um 20.000 auf insgesamt nur noch 110.000. Derzeit wird der Wegfall der Filialen häufig mit der Einbettung in Lotto-Annahme-Stellen überbrückt. Bald sollen jedoch Automaten mit Video-Chat-Funktion eingeführt werden.

DHL beginnt mit Test der neuen Post-Automaten: Video-Chat bald an 20 Standorten möglich

Am Mitte Februar 2021 gab die Deutsche Post DHL bekannt, dass jetzt eine erste Test-Phase beginnt. In dieser werden 20 Automaten aufgestellt werden.

Unternehmen:Deutsche Post DHL Group
Gründung:02.01.1995
Sitz:Bonn - Deutschland
Mitarbeiter:546.924 (Stand 31. Dezember 2019)

Diese sollen alle Funktionen einer kleinen Post-Filiale erfüllen. Die Video-Chat-Funktion soll an den Geräten allerdings erst ab Ende Februar verfügabr sein, wie die DHL-Group mitteilte.

Neue Post-Automaten: Informationen zu DHL-Produkten künftig per Video-Chat

Über die Funktionen sollen Kunden die Möglichkeit haben, einen Mitarbeiter der Deutschen Post DHL per Video zu verschiedenen Produkten zu befragen. An den neuen Post-Stationen wird der Kauf von Post- und Paketmarken möglich sein.

Das Versenden von Briefen und Paket kann ebenso über die Automaten abgewickelt werden. Komplett wird das Service-Angebot wohl erst in einigen Monaten verfügbar sein. Dann können auch Pakete an den Automaten empfangen werden.

Post-Automaten der DHL: Bedienung über Touchscreen

Die erste dieser automatisierten Post-Stationen wurde am Dienstag (16.02.2021) offiziell in Betrieb genommen. Die erste dieser Stationen befindet sich in Würselen (NRW), so die Deutsche Post DHL.

Bedient werden die Automaten über einen Touchscreen, über diesen wird auch der Video-Chat laufen. In den Stationen werden sich zwischen 18 und 106 Paket-Fächer und auch ein Briefkasten befinden.

Post-Automaten der DHL: Bezahlung mit Bargeld nicht möglich

Bezahlt werden kann an den Automaten der Deutschen Post DHL nur bargeldlos. Das heißt mit, EC-, Visa- und Master-Karten. Zudem soll die Bezahlung auch über Google Pay oder Apple Pay möglich sein.

Gekauft werden müssen lediglich die Paket- und Briefmarken. Die allgemeine Nutzung der Stationen ist laut der Deutschen Post DHL ebenso kostenlos wie das Video-Chat-Angebot. Außer für den Empfang von Paketen ist auch keine Registrierung oder ähnliches notwendig. (Lucas Maier)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.