1. Startseite
  2. Verbraucher

Insolvenzantrag gestellt – Großer Autoteile-Zulieferer ist pleite

Erstellt:

Von: Marten Kopf

Kommentare

Wieder ist ein deutsches Traditionsunternehmen pleite. Der nordrhein-westfälische Autozulieferer Borgers SE muss Insolvenz anmelden – strebt aber eine Gesamtsanierung an. Die Hintergründe erfahren Sie hier:

156 Jahre Firmengeschichte. Familienunternehmen in 5. Generation. Und jetzt das Aus. Der nordrhein-westfälische Autozulieferer Borgers SE & Co. KGaA meldet Insolvenz an. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wird der Düsseldorfer Rechtsanwalt Frank Kebekus bestellt, wie aus einer Mitteilung des Amtsgerichts Bielefeld von Montag (17. Oktober) hervorgeht.
HEIDELBERG24 berichtet über die Hintergründe der Borgers-Insolvenz.

Borgers mit Sitz in Bocholt gilt nach eigenen Angaben als Spezialist für textile Bauteile in Fahrzeugen. Die Gruppe besteht aus der Borgers SE & Co. KGaA als Holdinggesellschaft sowie operativ tätigen Gesellschaften in Europa, China und den USA. Die Traditionsfirma stellt Dämpfungen, Verkleidungen und Isolationen für Autos her. (mko)

Auch interessant

Kommentare