1. Startseite
  2. Verbraucher

Kaufland-Kundin macht Ekel-Fund: „Gebe ich beim Gesundheitsamt samt Quittung ab“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Armin T. Linder

Kommentare

Nicht schön, wirklich nicht schön: Eine Kundin beschwert sich nach einem Einkauf bei Kaufland über ihre Ekel-Entdeckung und droht mit dem Gesundheitsamt.

Demmin - Bei diesen Bildern vergeht wohl sicherlich vielen Betrachtern der Appetit! Eine Kaufland-Kundin hat einen Ekel-Fund mit Fotos dokumentiert und beschwert sich über die Facebook-Seite der Supermarkt-Kette über ihren Einkaufsflop in Demmin (Mecklenburg-Vorpommern). Natürlich sind ihre Angaben komplett unbestätigt.

„Lecker frische Kaufland-Schimmelbrötchen“: Kundin droht mit Gesundheitsamt

„Lecker frische Kaufland-Schimmelbrötchen heute Abend gekauft in Demmin“, schreibt sie am 13. Oktober. Und droht: „Morgen gebe ich die beim Gesundheitsamt samt Quittung ab!“ Ob sie das tatsächlich macht bzw. gemacht hat, bleibt natürlich zunächst unklar. Schön ist der Anblick auf den vier Bildern aber nicht. Während man auf einem noch an Backrückstände vom Blech denken könnte, sehen die Brötchen vor allem auf dem dritten Bild wirklich ziemlich schimmelig aus, wie tz.de berichtet.

Kaufland reagiert: „Wir nehmen das sehr ernst“

Prompt meldet sich auch das umtriebige Social-Media-Team von Kaufland zu Wort und versucht zu retten, was zu retten ist, indem es auf die Kundin eingeht. „Vielen Dank für deine Nachricht. Wir nehmen das sehr ernst und würden dich bitten, uns eine Direktnachricht zu schicken mit deiner E-Mail-Adresse und der genauen Filiale, in der du die Brötchen erworben hast.“

Schimmel-Brötchen Kaufland
Eine Kaufland-Kundin hat Bilder von verschimmelten Brötchen des Supermarktes veröffentlicht - ob ihre Geschichte stimmt ist allerdings nicht verifiziert. © Facebook

Ein anderer Nutzer unterstellt der Kaufland-Kundin einen Fake. „Gib es zu: Die lagen bei euch tagelang zu Hause rum. Wenn sie doch beim Kauf schimmlig waren: Weshalb kauft man diese?“ Die Kaufland-Kundin ärgert sich nicht über diesen Verdacht, sondern bleibt ganz sachlich: „Ne meine Tochter hat die ohne zu schauen einfach aus dem Fach im Backshop in die Tüte gepackt, daher haben wir das leider erst zu Hause gesehen.“ Final verifizieren lässt sich das jedenfalls nicht, aber warum sollte man da tricksen? Der Kundin ist jedenfalls zu wünschen, dass die nächsten Brötchen deutlich frischer und knuspriger ausfallen.

Kaufland sammelt über die sozialen Medien immer wieder Plus- oder Minuspunkte. Zu einem Eklat kam es einst an einer Kasse, einer Kundin kamen sogar die Tränen. Ein Spezial-Angebot sorgt derweil bei Grill-Fans für Aufsehen. (lin)

Auch interessant

Kommentare