1. Startseite
  2. Verbraucher

„Tag gerettet“: Kaufland-Klopapier liegt auf Straße – Reaktion von Finderin sorgt für Diskussionen

Erstellt:

Von: Armin T. Linder

Kommentare

Eine Facebook-Nutzerin hat eine Packung Kaufland-Klopapier gefunden. Ihre Reaktion sorgt für Diskussionen und auch für Lacher.

Gera - Ein kleiner Fund sorgt bei Facebook für große Diskussionen - und auch für so manchen Lacher: Eine Frau hat nahe einer Kaufland-Filiale in Gera (Thüringen) eine Packung Klopapier gefunden. Rollenweise Recyclingware! Wie darauf reagieren? Sie hat wohl kurz nachgedacht und sich dann entschieden, alles zu tun, damit alles zurück zum rechtmäßigen Besitzer kommt: „Wurde an der Info Kaufland Bieblach-Ost abgegeben!“, schreibt sie samt Foto bei Facebook in einer großen Gera-Gruppe.

Kaufland: Frau findet Klopapier-Packung und bringt sie zur Info

Dafür kassiert sie Dutzende Emoji-Reaktionen in den ersten 21 Stunden, allerdings etwa die Hälfte davon lachend. Gut gemeint oder ZU gut gemeint? Da gehen die Meinungen auseinander. „Aber so lieb, es zu melden und abzugeben. Tag gerettet“, meint eine trotz ihrer Lach-Emojis.

Kaufland-Klopapier-Packung
Wer wohl diese Kaufland-Klopapier-Packung verloren hat? © Facebook

Andere finden das Vorgehen etwas übertrieben: „Ich denke, da wird sich keiner melden. Nicht wegen so einer Packung“, meint einer. „Gaaaanz wichtig“, lacht eine andere. „Würde ich persönlich behalten“, schreibt eine Nutzerin. Und dieser Mann sieht‘s genauso: „Also bei Klopapier. Wenn ich‘s gefunden hätte, hätte ich jetzt ne Packung mehr zu Hause. Wert unter 10€, erledigt. Und wenn ich es verloren hätte, hätte ich jetzt auch eine Packung mehr zu Hause. Weil ich mir ne Neue gekauft hätte.“

Kaufland-Fundstück: Wie hätten Sie reagiert?

Mehrere erinnern sich an den Anfang der Corona-Pandemie, als das Klopapier häufig knapp war in den Läden: „So achtlos vergessen ... kommen bestimmt wieder andere Zeiten“ und „Vor 2 Jahren kaum denkbar“ und „Es wäre zu Aufständen gekommen“, schreiben sie.

Ein paar Bonus-Lacher bringt das Posting auch noch ein. Der Kommentar „Achtung Durchsage: ‚Die kleine Klopapierpackung möchte bitte aus dem Bälleparadies abgeholt werden‘“ kassiert reihenweise „Gefällt mir“-Angaben. Und eine Nutzerin will wissen: „Gibt Finderlohn?“ Die Antwort eines Nutzers: „5%, bitte selbst abrollen!“ Wie würden Sie vorgehen? Sagen Sie‘s uns über die Abstimmung oben. Deutlich weniger lustig war die Beschwerde einer Rewe-Kundin - sie fühlte sich vom Supermarkt bevormundet. (lin)

Auch interessant

Kommentare