1. Startseite
  2. Verbraucher

„Wer soll die letzten 20 Gramm bekommen?“: Kaufland-Rechnung geht nicht auf

Erstellt:

Von: Raffaela Maas

Kommentare

Ein Kaufland-Kunde entdeckte auf der Kennzeichnung eines Produkts der Eigenmarke eine kuriose Angabe. Er teilte seinen Fund auf Twitter und verlangte eine Erklärung.

München - Wer die aufmerksam durch die Reihen im Supermarkt oder Discounter läuft und mit offenen Augen seinen Einkauf erledigt, dem begegnen hin und wieder kuriose Situationen und lustige Details im Laden. Nun fiel einem Kunden ein besonderes Detail an einem Kaufland-Produkt auf, dass er sogleich im Netz teilte.

Kaufland
Hauptsitz:Neckarsulm, Deutschland
Gründung:1984
Filialen in Deutschlandüber 700

Kaufland-Rechnung geht nicht auf - Kunde witzelt auf Twitter

Beim Betrachten der Lebensmittel-Kennzeichnung auf der Rückseite des Produkts der Kaufland-Eigenmarke „K-Classic“ bemerkte der Kunde eine Angabe, die ihn stutzig machte. Insgesamt enthielt die Packung 200 Gramm, daher sorgte der Hinweis zu den enthaltenen Portionen für Verwirrung. Laut Kennzeichnung enthält eine Packung „ca. sechs Portionen à 30 Gramm“, berichtet tz.de.

Die Rechnung auf der Verpackung ging ganz offensichtlich nicht auf. Genau genommen müsste das Produkt bei sechs Portionen je 30 Gramm eigentlich 180 Gramm und nicht 200 Gramm beinhalten. Diese Entdeckung teilte der Kaufland-Kunde kurzerhand auf Twitter. Zu einem Foto der Lebensmittel-Kennzeichnung des Produkts schrieb er an Kaufland gewandt: „Wer soll die letzten 20 Gramm bekommen?“

Eine Antwort auf seine Frage erhielt der Kunde bislang nicht. Auch der Supermarktriese Kaufland reagierte trotz Markierung bis zuletzt nicht auf den Beitrag des Twitter-Users. Es bleibt ihm wohl nichts anderes übrig, die übriggebliebenen 20 Gramm selber zu essen oder anderweitig aufzuteilen.

Zuletzt warf ein Schild vor einer Kaufland-Filiale einige Fragen bei einer Kundin auf. Sie teilte ihren Fund auf Twitter und wurde schließlich von einer Userin über das Missverständnis aufgeklärt. (rrm)

Auch interessant

Kommentare