1. Startseite
  2. Verbraucher

Lavendel im Sommer schneiden: So klappt es mit einer erneuten Blüte

Erstellt:

Von: Ines Alms

Kommentare

Auch wenn Bienen noch vereinzelt an die Blüten des Lavendels fliegen: Der richtig ausgeführte Sommerschnitt ermöglicht eine zweite Blüte.

München – So ganz möchte man nicht ran an den noch spärlich blühenden Lavendel, denn vielleicht könnte sich ja noch die eine oder andere Blüte herauswagen. Doch wer den richtigen Zeitpunkt trifft und die Pflanze gut pflegt, kann dank eines Rückschnitts noch im Sommer mit einem zweiten Flor rechnen, wenn das Wetter mitspielt.

Die beste Zeit, um Lavendelblüten für einen erfrischenden Raumduft oder für ein blumiges Dessert zu ernten, ist kurz vor dem Aufblühen. Die folgende volle Blüte ist eine Freude für Insekten und verströmt mit ihrem Duft ein wunderbares Aroma im Garten. Doch die trockenen Blütenrispen des mehrjährigen Lavendels sind ein recht trauriger Anblick und helfen den Bienen auch nicht weiter, darum ran an die Schere. Wichtig sind hierfür der Zeitpunkt und die Technik des Rückschnitts.

Lavendel im Kaiserstuhl
Wer Lavendel richtig schneidet, darf sich zweimal im Jahr über eine Blüte freuen. (Symbolbild) © Silas Stein/dpa

Lavendel: Im Sommer schneiden, sonst blüht er dieses Jahr nicht mehr

So gehen Sie beim richtigen Sommerschnitt vor:

Die abgeschnittenen Lavendelzweige können Sie noch zum Trocknen aufhängen, um sie zum Beispiel in einem Lavendelsäckchen in den Kleiderschrank zu hängen oder zum Einschlafen neben das Kopfkissen zu legen, berichtet 24garten.de. Sieht Ihr Lavendel auch schon im Frühsommer schlecht aus, kann am Beetnachbarn liegen. Rosen und Lavendel vertragen sich beispielsweise gar nicht.

Lavendel auf keinen Fall bis in das Holz zurückschneiden

Der Schnitt führt außerdem dazu, dass die Pflanze nicht verkahlt und der Wuchs kompakt bleibt. Erst vor dem neuen Austrieb im Frühjahr, etwa ab Ende März, wenn kein Dauerfrost mehr zu erwarten ist, erfolgt dann ein stärkerer Rückschnitt um zwei Drittel. Dabei wird zum Teil auch gesundes, grünes Laub mitgenommen.

Ein sogenannter starker Verjüngungsschnitt im Juni oder Juli ist bei jahrealten, knorrigen und verholzten Lavendelbüschen in der Regel nicht zu empfehlen. Bei anderen Stauden oder Gräsern im Garten ist dies oft sinnvoll, doch beim Lavendel handelt es sich um einen Halbstrauch, der wahrscheinlich nicht mehr austreiben würde, wenn man alles Grüne wegschneidet.

Auch interessant

Kommentare