Cashew drauf, Erdnuss drin

Lebensgefährliche Verwechslung: Rückruf für Bio-Aufstrich

Kerne von Haselnuss, Paranuss, Walnuss, Mandel und Cashew liegen auf einem Teller
+
Wenn verschiedene Nusssorten verwechselt werden, kann das für Allergiker lebensgefährlich sein. Deshalb wird jetzt ein Bio-Aufstrich zurückgerufen. (Symbolbild)

Bio-Aufstrich im Rückruf: Es kam zu einer lebensgefährlichen Verwechslung, die für Allergiker lebensgefährlich sein kann. Denn statt Cashew enthält dieses Produkt Erdnuss.

  • Rückruf von Bio-Aufstrich: Statt Cashewmus wurde Erdnussmus abgefüllt.
  • Für manche Allergiker kann das Lebensmittel damit zur Lebensgefahr werden.
  • Betroffene Produkte können in den Supermarkt zurückgebracht werden.

Kassel – Ob zum Frühstück oder als Nachspeise, Cashewmus ist vor allem bei ernährungsbewussten Kundinnen und Kunden angesagt. Doch einer dieser Bio-Aufstriche ist nun von einem Rückruf betroffen. Der Hersteller Dennree GmbH ruft sein Produkt „dennree Cashewmus 350 g“ zurück, so „produktwarnung.eu“.

Das Lebensmittel wird zurückgerufen, da es in der Produktion zu einer Verwechslung gekommen sein könnte. In einer Charge des Produktes befindet sich Erdnussmus statt Cashewmus. Für Allergikerinnen und Allergiker kann das schlimme Folgen haben. Betroffen sind ausschließlich Lebensmittel mit folgenden Eckdaten:

Artikel-Name: dennree Cashewmus
Menge pro Produkt:350 Gramm
Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD): 31.12.2021
Chargencode:Beginnt mit 30147-L…
Verkaufspunkte: Denn’s Biomarkt und Naturkostfachmärkte

Rückruf wegen Erdnuss statt Cashew: Aufstrich im Bio-Markt erhältlich

Das vom Rückruf betroffene Lebensmittel war in den Filialen von Denn’s Bio-Markt und verschiedenen anderen Naturkostfachmärkten erhältlich. Betroffene Produkte können auch ohne Kassenbeleg in den Verkaufsstellen zurückgegeben werden. Laut Dennree GmbH sind betroffene Produkte nicht nur an den oben genannten Eckdaten erkennbar, sondern auch an Aussehen und Geruch.

Auch wenn Cashew draufsteht: Darin könnte Erdnuss sein. Deshalb wird das Produkt zurückgerufen.

Lebensgefahr für Allergiker: So äußern sich Lebensmittel-Allergien

In Deutschland leiden zwischen drei und vier Prozent der Menschen an einer Lebensmittel-Allergie. Die Reaktion auf das jeweilige Lebensmittel zeigt sich auf unterschiedliche Weise. Bei manchen Personen äußert sich die Allergie durch Reaktionen der Schleimhäute. Häufig kommt es in diesem Bereich dann zu Schwellungen, konkret im Mund-, Nasen- und/oder Rachenraum. Es kann auch zu einer Schwellung der Zunge kommen.

Aber Symptome können auch im Magen-Darm-Bereich auftreten. Übelkeit, Erbrechen, Durchfall und/oder Blähungen stellen hier keine Seltenheit dar. Allergische Reaktionen können sich allerdings auch auf der Haut äußern. Hier vor allem in Ekzemen, Juckreiz sowie Nesselsucht. In manchen Fällen kann es auch zu Reaktionen der Atemwege kommen. Hier verengen sich zum Teil die Bronchien, was als allergisches Asthma bekannt ist. Ein anaphylaktischer Schock kann im Extremfall zu einer lebensbedrohlichen Situation führen. (Von Lucas Maier)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.