Produkt falsch ausgezeichnet

Lidl-Panne bei Produkt-Bezeichnung: Als das Unternehmen reagiert platzt Kunden der Kragen

Eine Frau geht an einer Lidl-Filiale vorbei.
+
Lidl hat ein Produkt falsch ausgezeichnet. Der kleine Fehler sorgt für Empörung auf Facebook und Twitter. (Symbolbild)

Lidl hat sich bei der Auszeichnung eines Produkts einen kleinen aber gravierenden Fehler erlaubt. Der Discounter reagiert, doch die Antwort sorgt für heftige Empörung.

  • Kunden von Lidl machten ihrem Ärger auf Social-Media-Kanälen Luft.
  • Der Discounter hat ein Produkt falsch ausgezeichnet.
  • Eine Antwort von Lidl verärgerte Facebook-Nutzer und sorgt für noch mehr Frust.

Kassel - Ein kleiner Fehler von Lidl lässt Kunden aktuell toben. Bei Facebook und Twitter bahnt sich sogar ein Shitstorm gegen den Discounter an. Grund für die Aufregung sind veränderte Inhaltsstoffe in einem Produkt von Lidl. Auf Facebook und Twitter häufen sich wütende Kommentare. „Ich kaufe meine Lebensmittel jetzt erst recht lieber woanders!“, schreibt eine Nutzerin.

Betroffen sind die beliebten Mini-Donuts von Lidl, die es im Selbstbedienungs-Bereich des Discounters zu kaufen gibt. Eine kleine aber gravierende Änderung der Rezeptur bringt vor allem Veganer auf die Palme. Denn die Donuts waren eigentlich vegan, das Rezept kam also ohne Ei und Milch aus.

Lidl-Skandal – Falsche Auszeichnung eines Produkts sorgt für Entsetzen

Vor Kurzem aber veränderte Lidl die Rezeptur der Mini-Donuts und verpasste es offenbar, Kunden darüber zu informieren, dass nun Molke in dem Produkt enthalten ist. Das verärgerte einige vegan lebende Menschen enorm, denn sie nahmen unwissend ein tierisches Produkt zu sich.

Gefährlich kann die veränderte Rezeptur insbesondere für Menschen werden, die aus gesundheitlichen Gründen auf Milchprodukte verzichten. Für Menschen mit Laktoseintoleranz oder einer Milcheiweißallergie kann der Verzehr von Milchprodukten neben Bauchschmerzen, zu Kopfschmerzen, Schwindel und Übelkeit führen, so die Apotheken Umschau. Auch ein allergischer Schock ist möglich.

Video: Preis-Leistungs-Sieger? Ikea, Amazon, Lidl und Co.

Lidl entschuldigt sich bei Facebook: Antwort sorgt für noch mehr Ärger

„Wir entschuldigen uns aufrichtig für die falsche Kennzeichnung, welche durch einen Rezepturwechsel zustande kam. So etwas darf auf keinen Fall passieren. Uns ist bewusst, welche Auswirkungen das auf euch bzw. eure Gesundheit haben kann und können euren Ärger daher sehr gut nachvollziehen“, schreibt Lidl auf eine Kunden-Anfrage unter einem Facebook-Beitrag vom 19. Februar.

Doch die Reaktion von Lidl sorgt bei einigen Kunden für noch mehr Ärger. Denn der Discounter hatte lediglich auf Kunden-Anfragen geantwortet und kein Statement zu dem Fehler veröffentlicht. „Schon traurig, dass Lidl Deutschland kleinlaut in einer Untergruppe auf den Fehler hinweist; dass die veganen mini Donuts eben nicht vegan sind trotz der veganen Auszeichnung“, empört sich eine Kundin.

Lidl-Kundin platzt nach Panne der Kragen: „Ernsthaft???“

Zudem hatte Lidl die Antwort auf einen Facebook-Post genutzt, um eine Änderung im Sortiment anzukündigen. „Und psst: Ab April findet ihr Käse- und Milchalternativen deutschlandweit fest im Sortiment. Wir hoffen, ihr freut euch darüber und schenkt uns auch weiterhin euer Vertrauen“, schreibt Lidl in der Facebook-Antwort*. Zudem seien alle Filialen darüber informiert worden, dass die Schilder entsprechend auszutauschen sind. Auch die Allergen- und Zusatzstoffhinweise würden aktuell überarbeitet.

„Ernsthaft????“, fragt die Facebook-Nutzerin. Denn Lidl hatte ihr die Antwort gesendet, die bereits an andere Kunden versendet wurde. „Glaubt ihr mich interessiert jetzt noch, dass Lidl ab April Käse- und Milchalternativen fest ins Sortiment nimmt???? NEIN Ich kaufe meine Lebensmittel jetzt erst recht lieber woanders!“, kündigt sie als Konsequenz an.

UnternehmenLidl
Gründung1973
SitzNeckarsulm, Deutschland
Mitarbeiterzahl88.000 in Deutschland

Mit der Ausweitung des Sortiments folgt Lidl dem Beispiel von Konkurrent Aldi. Der Discounter hatte sein veganes Sortiment bereits vergrößert. Der Discounter Lidl kündigte im Frühjahr an, mehr vegane Alternativen im Sortiment anbieten zu wollen. (sne)*heidelberg24.de sind ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.