1. Startseite
  2. Verbraucher

Erneut Rückruf bei Lidl: Möglicher Schädlingsbefall bei gleich vier Produkten

Erstellt:

Von: Jennifer Lanzinger

Kommentare

Nachdem in dieser Woche ein Lidl-Rückruf veröffentlicht wurde, sind nun vier weitere Produkte des Discounters von einem Rückruf betroffen. Möglicher Schädlingsbefall ist die Ursache.

Helmstadt-Bargen - Nachdem bereits am Donnerstag ein Lidl-Produkt deutschlandweit zurückgerufen worden war, gibt es nun den nächsten Rückruf bei dem Discounter. Diesmal betroffen sind gleich mehrere Backmischungen. Bei gleich vier Produkten könnte möglicherweise Schädlingsbefall auftreten.

Erneut Rückruf bei Lidl: Vier Produkte könnten von Schädlingsbefall betroffen sein

Wie die dpa das Unternehmen aus Helmstadt-Bargen im Norden Baden-Württembergs zitiert, ruft die Firma Dekoback mehrere Backmischungen zurück. Betroffen seien alle Chargen der Produkte „Sallys Soft Rolls“, „Sallys Saftiges Körnerbrot“, „Sallys Kartoffelbrot“ und „Sallys Weizenbrot“. Die Produkte waren bundesweit bei Lidl erhältlich. Kundinnen und Kunden könnten die Produkte in die jeweiligen Märkte zurückbringen und erhielten Entschädigung, auch ohne Kaufbeleg.

Lidl-Rückruf
Ein Produkt, das bei Lidl verkauft wurde, wird aktuell zurückgerufen. (Symbolfoto) © Lorenzo Carnero / dpa

Erst am Donnerstag war ein Lidl-Produkt von einem deutschlandweiten Rückruf betroffen. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass in der Packung unerwünschte Metallfremdkörper seien. Eine Brauerei ruft währenddessen einen ihrer Softdrinks zurück. Bei der Zitronen-Limonade in der Dose kann es zu unerwünschten Nebenwirkungen kommen.

Auch interessant

Kommentare