Zahlen-Fauxpas

Lotto am Samstag: Moderator Chris Fleischhauer unterlaufen bei Ziehung gleich zwei Fehler

Chris Fleischhauer patzte bei der Ziehung der Lottozahlen am Samstag gleich zweimal.
+
Chris Fleischhauer patzte bei der Ziehung der Lottozahlen am Samstag gleich zweimal.

Bei der Lottoziehung am Samstag (5. Juni) sind dem Lotto-Moderator Chris Fleischhauer gleich zwei Fehler unterlaufen. Nach einem Zahlendreher bei „6 aus 49“ kam er bei den „Super 6“-Zahlen durcheinander.

Fulda - Die Lottoziehung vom Samstag (5. Juni)* wird Moderator Chris Fleischhauer so schnell wohl nicht vergessen - und das nicht nur wegen des höchsten Lotto*-Jackpots dieses Jahres: 30 Millionen Euro konnten abgeräumt werden. Nein, bei der Lottoziehung patzte Fleischhauer gleich doppelt*.

Bei der fünften Lotto-Kugel in der „6 aus 49“-Ziehung unterlief dem 39-Jährigen beim Ablesen der Gewinnzahl sein erster Fauxpas. Statt „14“ wollte Fleischhauer offenbar „41“ sagen. Noch bevor er die Zahl ganz ausgesprochen hatte, bemerkte er allerdings seinen kleinen Fehler. „Falschrum geguckt“, sagte er, nachdem er sich korrigiert hatte. Auch als der Lotto-Moderator die Gewinnzahlen des Spiels „Super 6“ vorlas, lief beim ersten Versuch nicht alles glatt. *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.