23 Millionen im Jackpot

Eurojackpot am Freitag: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen - der Jackpot steigt

Bei der Eurojackpot-Ziehung am Freitag (11.06.2021) ging es um 23 Millionen Euro im Jackpot: Hier finden Sie jetzt die aktuellen Gewinnzahlen.

Update vom Samstag, 12.06.2021, 12 Uhr: Der Eurojackpot wächst zur nächsten Ziehung am Freitag (19.06.2021) weiter an. Niemand hat in dieser Woche alle 5 Zahlen plus die beiden Eurozahlen in der Gewinnklasse 1 richtig getippt. In der kommenden Woche geht es dann um 35 Millionen Euro.

Doch auch wenn keiner den Hauptgewinn abgeräumt hat, gibt es ein paar Glückspilze: Denn gleich zwei Tipper räumen in der Gewinnklasse 2 mit fünf richtigen und einer richtigen Eurozahl jeweils rund 986.000 Euro ab. Drei weitere Spieler können sich in der Gewinnklasse 3 (5 Richtige und keine Eurozahl) über je rund 230.000 Euro freuen.

Bei der Eurojackpot-Ziehung (11.06.2021) am Freitag können Tipper 23 Millionen Euro abräumen.

Eurojackpot am Freitag (11.06.2021): Das sind die aktuellen Gewinnzahlen

Update vom Freitag, 11.06.2021, 20.16 Uhr: Die Eurojackpot-Ziehung ist beendet. Heute haben Spieler mit den richtigen Gewinnzahlen die Chance auf 23 Millionen Euro, die im Jackpot liegen.

Haben Sie heute Glück? Das sind die aktuellen Eurojackpot-Gewinnzahlen:

Gewinnzahlen 5 aus 508 - 20 - 23 - 48 - 50
Eurozahlen 2 aus 108 - 9
(Alle Angaben ohne Gewähr)

Eurojackpot am Freitag: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen

Erstmeldung vom Freitag, 11.06.2021, 10.18 Uhr: Kassel – Freitag ist Eurojackpot-Zeit: Bei der Ziehung heute haben Spieler die Möglichkeit satte 23 Millionen Euro zu gewinnen. Der Wunsch nach finanzieller Freiheit bewegt daher viele Menschen dazu, ihr Glück regelmäßig bei der Lotterie zu versuchen.

Um den Jackpot zu knacken, müssen aus 50 Zahlen die 5 Richtigen ausgewählt werden. Außerdem müssen auch die zwei Eurozahlen korrekt getippt werden. Ohne Bearbeitungsgebühr kostet jeder Tipp beim Eurojackpot zwei Euro. Die Tippscheine können in jeder Lotto-Annahmestelle abgeben werden. Darüber hinaus lässt sich aber auch online mitspielen.

Eurojackpot am Freitag (11.06.2021): Mann aus Hessen knackt 90 Millionen Euro Jackpot

Bei der Eurojackpot-Ziehung am vergangenen Freitag (04.06.2021) konnte der Jackpot nicht geknackt werden. Deshalb wächst der Betrag auf 23 Millionen Euro. Doch Ende Mai kassierte ein Mann aus Hessen beim Eurojackpot einen Mega-Gewinn. Der Spieler aus dem Rhein-Main-Gebiet sicherte sich 90 Millionen Euro.

Im Vergleich zu den klassischen Lotto-Spielen wie 6aus49 können nicht nur Spieler aus Deutschland an der Ziehung teilnehmen. Menschen aus insgesamt 18 verschiedenen Staaten der EU füllen ihren Spielschein aus und kämpfen um den Millionen-Jackpot. Folgende Länder nehmen an der europäischen Lotterie teil:

  • Dänemark
  • Estland
  • Finnland
  • Deutschland
  • Island
  • Italien
  • Kroatien
  • Litauen
  • Lettland
  • Polen
  • Slowakei
  • Norwegen
  • Niederlande
  • Schweden
  • Slowenien
  • Spanien
  • Ungarn
  • Tschechien

Eurojackpot am Freitag (11.06.2021): Glücksspiel kann süchtig machen

Die erste Eurojackpot-Ziehung fand bereits am 23. März 2012 statt. Damals konnten nur Spieler aus Dänemark, Grönland, Färöer, Deutschland, Estland, Finnland, den Niederlanden und Slowenien teilnehmen.

Weitere Lotto-News finden Sie auf unserer Themenseite.

Die Chance auf den Eurojackpot ist allerdings verschwindend gering. Die Wahrscheinlichkeit den gesamten Jackpot abzuräumen liegt bei 1:95 Millionen. Achtung: Glücksspiel kann süchtig machen. Betroffene finden unter anderem Hilfe bei der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung. Die Teilnahme am Gewinnspiel ist erst ab 18 Jahren erlaubt. (kas)

Rubriklistenbild: © Christophe Gateau/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.