Spiel 6aus49

Lotto-Ziehung: Diese Gewinnzahlen werden am seltensten gezogen

Lotto 6aus49 zählt zu einer den beliebtesten Glücksspielen in Deutschland. Doch welche Zahl wird bei der Lotterie eigentlich am seltensten gezogen?

Kassel – Viele Menschen in Deutschland versuchen regelmäßig ihr Glück beim Lotto. Vor allem das Spiel 6aus49 zählt zu den beliebtesten Lotterien. Bei jeder Ziehung werden sechs Gewinnzahlen gezogen, die vorab aus einer Zahlenreihe von 1 bis 49 frei gewählt werden. Dazu wird noch die sogenannte Superzahl zwischen 0 und 9 angegeben.

Nur wer alle sechs Gewinnzahlen sowie die Superzahl korrekt angibt, hat eine Chance auf den Jackpot in Millionenhöhe. Die Wahrscheinlichkeit, alle Zahlen richtig zu tippen, liegt bei 1:140 Millionen.

Die Ziehungsmaschine der Lotto-Zahlen 6aus49 steht in der neuen Studio-Kulisse.

Lotto-Ziehung: Auswahl der Zahlenkombinationen ist ganz unterschiedlich

Doch wie wählen die Spieler ihre potenziellen Gewinnzahlen eigentlich aus? Bevor Teilnehmende einen Lotto-Schein ausfüllen stellen sich viele die Frage, welche Zahlen am häufigsten gezogen werden. Einige wählen Zahlenkombinationen, die ihnen gerade in den Sinn kommen oder verfolgen eine persönliche Strategie. Einige geben auch einfach ihre Lieblingszahlen an oder nutzen die Geburtsdaten ihrer Liebsten.

In Bezug auf die Auswahl der Zahlenkombinationen gehen einige Tipper auch nach Kreativität und bilden aus den Zahlen einen Buchstaben oder eine Linie. Im Jahr 1997 setzten ganze 124 Lotto-Spieler auf den Buchstaben U, der durch die Gewinnzahlen 9, 13, 23, 27, 38 und 40 geformt wurde. Und tatsächlich: Die Zahlen wurden bei der Ziehung im Oktober gezogen. Allerdings mussten sich die Spieler den Gewinn teilen und es gab pro Spieler etwa 53.000 DM - das entspricht etwa 27.000 Euro.

Vorsicht: Glücksspiel kann süchtig machen. Betroffene finden unter anderem Hilfe bei der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Andere Spieler machen es sich leicht und nehmen als Zahlenkombination beispielsweise ihr Geburtsdatum. Wieder andere kreuzen einfach die ersten sechs Zahlen an. 1999 wurden die aufeinanderfolgenden Zahlen von 2 bis 6 gezogen. Doch da über 38.000 Spieler diese Kombination getippt hatten, bekamen sie für fünf Richtige nicht einmal 200 DM.

Erste Lotto-Ziehung
Datum9. Oktober 1955
OrtHotel „Mau“ in Hamburg
Gewinnzahlen13 - 41 - 3 - 23 - 12 - 16

Ziehung der Lotto-Zahlen: Diese Zahlen werden am seltensten gezogen

Und welche Zahlen werden eigentlich am seltensten bei 6aus49 gezogen? Bei der ersten Lotto-Ziehung im Jahr 1955 wurde die „13“ die allererste Gewinnzahl. Seitdem wurde sie bei der Lotterie 495 Mal gezogen (Stand: 06.07.2021). Damit ist die „13“ die am seltensten gezogene Gewinnzahl.

An zweiter Stelle der seltensten Lotto-Zahlen folgt die 45 mit 500-Ziehungen. Knapp dahinter die 8 mit 511-Ziehungen. Insgesamt müssen Sie aber bedenken, dass sich die Gewinnchancen nie vorher bestimmen lassen. Denn: Bei jeder Ziehung besteht für jede Lotto-Zahl die gleiche Wahrscheinlichkeit, gezogen zu werden. (kas)

Seit Juli 2021 werden die Lotto-Gewinnzahlen in einem neuen Studio in Saarbrücken gezogen - geboten wird ein neuer Blick hinter die Lotto-Kulisse.

Rubriklistenbild: © Oliver Dietze/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.