1. Startseite
  2. Verbraucher

Prospekte-Aus bei Rewe – Kunden machen auf Facebook ihrem Ärger Luft

Erstellt:

Kommentare

Der Eingang zu einem Markt des Lebensmitteleinzelhändler REWE
Auf Facebook machen Kritiker ihrem Unmut über das Ende des Rewe-Papier-Prospekts Luft. © Horst Galuschka/Imago.

Dass Rewe ab Mitte 2023 keine Werbeprospekte in Papierform mehr verteilen will, erhitzt die Gemüter. In den sozialen Medien äußern viele ihren Unmut. Hier mehr erfahren:

NRW – Mit seiner mutigen, aber doch sehr riskanten Entscheidung, ab Mitte 2023 keine Werbeprospekte mehr in Papierorm zu verteilen, hat sich der Supermarkt-Riese Rewe nicht nur Freunde gemacht. Wie RUHR24 weiß, reagieren einige Kunden fassungslos auf diese Entscheidung und werfen dem Konzern unter anderem vor, bestimmte Kundinnen und Kunden nicht mehr erreichen zu wollen.

Facebook-Nutzer sehen durch die Entscheidung, sich von Papier-Prospekten zu verabschieden, insbesondere ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger ohne Handy, Tablet oder Laptop in ländlichen Regionen, abgehängt. Der User „Volker Höpfner“ kommentiert daher etwas sarkastisch, dass Rewe offensichtlich „diese Kunden nicht mehr“ brauche, „weil man mit den Jungen genug“ verdiene.

Auch interessant

Kommentare