Beliebte Sony-Konsole

Playstation 5: Gamer zeigen sich wegen Neuigkeit über PS5-Upgrades empört

Fans der Playstation 5 dürfte diese Neuigkeit gar nicht freuen: Sony nennt Einzelheiten zu PS5-Upgrades – und verärgert damit viele Gamer.

Kassel – Die PS5 zählt wohl zu den begehrtesten Produkten im Jahr 2021. Zahlreiche Gamer mussten bisher jedoch auf den Spielspaß mit der neuen Playstation 5 verzichten. Die beliebte Konsole von Sony ist weiterhin sowohl in Elektromärkten als auch in Onlineshops rar.

Aus dem Mangel ergibt sich, dass viele Fans ihre Spiele noch für die PS4 kaufen müssen, um sie spielen zu können – glücklicherweise nicht vergebens. Sony bietet sogenannten Versions-Upgrades an: Spieler müssen auf diese Weise nicht zweimal den Preis für ihr Playstation-Spiel zahlen. Stattdessen können sie das Spiel auf die neue Sony-Konsole konvertieren.

Unternehmen:Sony
Gründung:7. Mai 1946, Nihombashi, Tokio, Präfektur Tokio, Japan
Gründer:Morita Akio, Ibuka Masaru
Sitz:Minato, Präfektur Tokio, Japan
CEO:Kenichiro Yoshida, seit April 2018

PS5-Upgrades: Sony gibt bittere Nachricht für Playstation-5-Fans bekannt

Doch Upgrades kosten oftmals ebenfalls Geld. Es ist keine Selbstverständlichkeit, dass diese kostenlos sind. Dem jeweiligen Entwicklerstudio ist die Bestimmung des Preises überlassen, nicht dem Konsolenhersteller Sony. Viele Gamer entscheiden sich deshalb bereits von vornherein für eine sogenannte Cross-Gen-Version eines Spiels, welche ohne Upgrade auf der PS4 und der PS5 funktioniert.

Von Herstellerseite heißt es allerdings, dass diese Cross-Gen-Versionen zu umständlich seien. Deshalb wurde entschieden, Sony-Upgrades zu vereinheitlichen. Doch modifizierte Sony-Version soll allerdings ebenfalls nicht kostenlos sein. Sony kündigte kürzlich erst an, dass das Upgrade zur PS4-Version des Spiels „Horrizon Forbidden West“ auf die PS5-Version zehn Euro teuer wird. Einige Gamer nahmen diese Ankündigung mit Unmut auf, wie Reaktionen auf Twitter zeigen.

Sony bekam davon mit und reagierte darauf – mit einer Kehrtwende: Das „Horrizon Forbidden West“-Upgrade lässt sich seitdem kostenlos auf die Version der PS5 hochstufen. Das kündigte Sony im offiziellen Hersteller-Blog an und berief sich auf im Nachgang auf eine Ankündigung aus dem Jahr 2020.

Die Playstation 5 ist weiterhin heiß begehrt.

Playstation 5: Sony-CEO nennt Details

Jim Ryan, CEO von Sony Interactive Entertainment, betonte allerdings, dass dies nicht der Regelfall sei und werde. Der Hersteller plane zehn Euro als Preis für Upgrades. Das Spiel „Horrizon Forbidden West“ stelle dabei eine kostenlose Ausnahme dar.

Mit der Sony-News-Themenseite und unserem Verbraucher-Newsletter verpassen Sie keine neue PS5-Verkaufswelle mehr.

Ryan nannte als Beispiele für seine Ankündigung Spiele wie „God of War“ oder „Gran Turismo 7“. Der CEO von Sony Interactive Entertainment erklärte zudem, dass der Preis jedoch auch höher liegen könne. Als Beispiel dafür nannte er das Spiel „Ghost of Tsushima“: Für ein Upgrade von PS4 auf PS5 müssen Gamer 30 Euro bezahlen. Jedoch handelt es sich auch dabei um einen Sonderfall. Zudem ist seit Mittwoch (15.09.2021) ein neues PS5-Update veröffentlicht - das sind die Neuerungen. (tu)

Rubriklistenbild: © Hollandse Hoogte/Imago

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.