Mehrere Sorten betroffen

Rückruf: Bloß nicht essen! Experten entdecken in Pudding von bekannter Marke gefährliche Keime

Rückruf für mehrere Dessert-Produkte: In einem Pudding einer bekannten Marke wurde eine Verunreinigung mit Keimen festgestellt. Auf keinen Fall essen!

  • Rückruf*: Landliebe warnt vor dem Verzehr mehrerer Pudding-Sorten.
  • Die Dessert-Produkte sind mit Keimen verunreinigt.
  • Aktueller Rückruf*: Unter anderem sind ein Schokoladen-Pudding und ein Grieß-Pudding betroffen.

Kassel - Der Molkereiprodukte-Hersteller Landliebe ist bekannt für Joghurt, Käse und Dessert-Produkte wie Pudding mit Schokolade oder Vanille. Mehrere Produkte von Landliebe sind jetzt von einem Rückruf betroffen.

In mehreren Dessert-Produkten von Landliebe wurde eine mikrobiologische Verunreinigung festgestellt. Das bedeutet, dass in den Produkten potenziell schädliche Keime gefunden wurden. „Da eine Gesundheitsbeeinträchtigung leider nicht ausgeschlossen werden kann, sollten die Produkte nicht verzehrt werden“, schreibt Landliebe in einer Mitteilung über den Rückruf.

Landliebe ruft Pudding-Sorten wegen gefährlicher Keime zurück.

Rückruf bei Landliebe: Mehrere beliebte Pudding-Sorten betroffen

Betroffen sind drei verschiedene Dessert-Sorten. Es handelt sich um zwei Grieß-Pudding-Produkte sowie einen Sahne-Pudding. Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit warnt vor dem Verzehr der Pudding-Produkte. Auch das Verbraucherportal produktwarnung.eu warnt vor den Landliebe-Produkte.

„Um welche Art Keime es sich dabei handelt, wurde leider nicht mitgeteilt, obschon dies für möglicherweise betroffene Verbraucher eine wichtige Information wäre“, schreibt produktwarnung.eu. Zurückgerufen werden Pudding-Produkte in den Geschmacksrichtungen Schokolade, Zimt und Traditionell/Vanille.

Landliebe ruft Pudding-Sorten aufgrund gefährlicher Keime zurück. (Symbolbild)

Rückrufe gehen oft mit einer Gesundheitsgefahr durch das betroffene Produkt einher

Rückrufe können viele verschiedene Produkte betreffen und aus den unterschiedlichsten Gründen nötig werden. In Gefahr ist dabei meist die Gesundheit des Kunden und/oder Konsumenten. Ein Küchenutensil wird zum Beispiel wegen gefährlicher Inhaltsstoffe* zurückgerufen:

Rückruf bei Landliebe: Diese Schokoladen- und Grieß-Pudding-Sorten sind betroffen

Drei Dessert-Produkte von Landliebe werden zurückgerufen. Betroffen sind der „Landliebe Grießpudding Traditionell“, „Landliebe Grießpudding Zimt“ und der Sahne Pudding Schokolade von Landliebe.

Produkt: Landliebe Grießpudding Traditionell
Gebinde:4 x 125g Becher
Mindesthaltbarkeitsdatum:21.12.2020
Produkt: Landliebe Grießpudding Zimt
Gebinde:4 x 125g Becher
Mindesthaltbarkeitsdatum:21.12.2020
Produkt: Landliebe Sahne Pudding Schokolade
Gebinde:4 x 125g Becher
Mindesthaltbarkeitsdatum:21.12.2020

Pudding-Rückruf bei Landliebe: Produkte sind aus dem Verkauf genommen

Weitere Chargen der betroffenen Dessert-Sorten oder andere Produkte sind laut Landliebe nicht von dem Rückruf betroffen. Das Bundesamt warnt nur dann vor dem Verzehr, wenn ein „Verdacht besteht, dass ein Lebensmittel ein Risiko für die Gesundheit von Menschen mit sich bringen kann.“

Laut den Informationen des Bundesamtes sollten die Dessert-Produkte nicht verzehrt werden, da die Verunreinigung zu einem vorzeitigen Verderb der Ware führen könnte. Landliebe gehört zum niederländischen Unternehmen Friesland Campina. Die Landliebe-Desserts wurden aus dem Verkauf genommen. Dies berichtet der Münchener Merkur. (Sarah Neumeyer) *hna.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa /Martin Gerten

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.