Verbraucher

Dringender Rückruf bei Rewe: Glassplitter im Obst – Supermärkte warnen vor Gefahr

Bei Rewe befinden sich aktuell Sauerkirschen im Rückruf. Sie stellen eine potenzielle Gesundheitsgefahr dar und sollten nicht verzehrt werden.

Kassel – Sauerkirschen der Rewe-Eigenmarke Ja! befinden sich derzeit im Rückruf: In den Gläsern können kleine transparente Glassplitter enthalten sein. Betroffen sind die „Ja! Sauerkirschen entsteint, gezuckert“ im 680 Gramm Glas mit der EAN 4388844133211 und dem Mindesthaltbarkeitsdatum vom 27.06.2023. Die Chargennummer lautet 20/0139 GO 179 und kann auf dem Deckel abgelesen werden.

Händler:Rewe
Rückruf durch:Firma Gloster (Mariapocs, Ungarn)
Produkt:Ja! Sauerkirschen, entsteint, gezuckert, 680g Glas
EAN:4388844133211
MHD:27.06.2023
Charge:20/0139 GO 179
Quelle: Rewe.de

Rewe: Rückruf von Sauerkirschen wegen Gesundheitsgefahr – Produkt nicht verzehren

Gründe für einen Rückruf gibt es viele: In diesem Fall könnten sich Fremdkörper in den betroffenen Gläsern befinden. Der Rückruf der Sauerkirschen erfolge allerdings „rein vorsorglich“. Man könne eine Kontamination mit Glassplittern nicht ausschließen, heißt es in der Mitteilung von Rewe. Diese Splitter seien klein und transparent. Eine Gesundheitsgefahr könne „nicht mit abschließender Sicherheit ausgeschlossen werden“.

Wegen Gesundheitsgefahr ruft Rewe Sauerkirschen der Eigenmarke Ja! zurück.

Die Firma Gloser habe deshalb umgehend reagiert und das betroffene Produkt aus dem Verkauf nehmen lassen. Vom Verzehr betroffener Produkte werde dringend abgeraten. Andere Produkte der Marke, abweichende Mindesthaltbarkeitsdaten/Chargen oder EAN-Codes seien von dem Rückruf nicht betroffen.

Kunden, welche die betroffenen Sauerkirschen von Ja! erworben haben, können diese im jeweiligen Markt zurückgeben. Die Vorlage eines Kassenbons ist für die Erstattung des Kaufpreises nicht nötig. (jey)

Aktueller Rückruf: Rewe ist aktuell außerdem von einem XXL-Rückruf von Gewürzen betroffen - auch Aldi, Lidl und andere Händler informieren darüber. Darüber hinaus befinden sich bei Rewe derzeit Kekse im Rückruf: Beim Verzehr der Leckereien drohen innere Verletzungen.

Rubriklistenbild: © Oliver Berg/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.