1. Startseite
  2. Verbraucher

Rewe und Edeka schließen Frischetheken: „Knappheit trifft uns mit voller Wucht“

Erstellt:

Kommentare

Familie an einer Käsetheke
Rewe, Aldi, Edeka, Lidl und Co.: Kundinnen und Kunden müssen sich auf Änderungen einstellen (Symbolfoto). © IMAGO/Jochen Tack

Die Produkte in Supermärkten werden durch die Inflationen immer teurer. Jetzt schließen auch noch erste Frischetheken. Hier mehr erfahren:

Produkte werden immer teurer und auch Lieferschwierigkeiten setzen vielen Verbrauchern zu. Nun folgt allerdings ein weiteres Problem, welches sich insbesondere bei Rewe und Edeka bemerkbar macht. Wie RUHR24 weiß, hat das zur Folge, dass erste Supermärkte ihre Frischetheke schließen oder die Öffnungszeiten verkürzen müssen.

Ärgerlich ist das nicht nur für die Kunden, sondern auch für die Unternehmen selbst. Denn dadurch kommt es zu weniger Umsatz und Gewinn. Um dem Problem entgegenzuwirken, haben sich einige Unternehmen bereits etwas einfallen lassen.

Auch interessant

Kommentare