Scan&Go

Rossmann testet neue Bezahlmethode in diesen Filialen – System hat einen Haken

Drogeriemarktkette Rossmann
+
In mehreren Filialen will die Drogerie Rossmann eine neue Bezahlmethode ausprobieren, um Kunden lästiges Anstehen an der Kasse zu ersparen.

Für schnelleres Einkaufen testet Rossmann bald eine neue Bezahlmethode. „Scan&Go“ nennt das Unternehmen die digitale Testversion. Doch es gibt einen Haken.

Hamm - Lebensmittel und Hygieneartikel einzukaufen, macht wohl den wenigsten Menschen wirklich Freude. Da wird das lästige Anstehen an der Kasse so manches Mal zu einer Geduldsprobe.
Um das Einkaufserlebnis zu beschleunigen, testet Rossmann nun eine neue Bezahlmethode. „Scan&Go“ bei Rossmann hat allerdings einen Haken, berichtet wa.de*.

Kunden soll mit der neuen Funktion sowohl das Anstehen, als auch das Auf- und Abpacken an der Kasse erspart bleiben. *wa.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.