Es besteht eine Verletzungsgefahr

Achtung! Plastikteilchen in Reibekäse - beliebter Hersteller ruft Produkt bundesweit zurück 

Bitte nicht essen - Verletzungsgefahr: Ein beliebter Käsehersteller warnt seine Kunden - in einem seiner Bio-Reibekäse können nämlich kleine Plastikteile sein.

  • Käsehersteller ruft bundesweit seinen Reibekäse zurück. 
  • Es könnten Plastikteile im Produkt sein. 
  • Kunden bekommen den Kaufpreis bei der Rückgabe erstattet. 

München/ Andechs - Anstatt mühsam die Käsereibe auszupacken, um den Käseblock damit zu bearbeiten, greifen viele Käseliebhaber im Supermarkt direkt zu einer geriebenen Variante. Denn Reibekäse gibt es inzwischen von den verschiedensten Herstellern und somit auch aus ganz unterschiedlichen Käsesorten. Wer allerdings beim Lebensmitteleinkauf zu einer Reibekäse-Packung der Andechser Molkerei Scheitz gegriffen hat, für den gilt aktuell größte Vorsicht.

Andechser Molkerei Scheitz ruft Reibekäse zurück

Die oberbayerische Molkerei ruft den Artikel „Andechser Natur Bio-Reibekäse“ im wiederverschließbaren 150-Gramm-Beutel mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 3. April 2020 zurück. Die Warnung betrifft dabei das ganze Land - denn der Käse der oberbayerischen Molkerei wird bundesweit im Lebensmittel-Einzelhandel und Reformhäusern vertrieben. 

Als Grund für den Rückruf erklärt die Molkerei auf ihrer Internetseite: „Im Produkt könnten blaue, sehr kleine (circa 3,3 Millimeter) Stücke blauen Plastiks enthalten sein.“ Das Unternehmen warnt eindringlichst davor, das Produkt mit diesem Mindesthaltbarkeitsdatum zu konsumieren. Durch die Plastikteile ergibt sich nämlich eine mögliche Verletzungsgefahr. Stehe ein anderes Mindesthaltbarkeitsdatum auf dem Produkt oder handele es sich sogar um ein anderes Produkt der Marke, bestehe hingegen kein Grund zur Sorge. 

Käse-Rückruf: Es könnten Plastikteile im Produkt sein

Kunden, die denReibekäse inklusive entsprechendem Ablaufdatum bereits zu Hause haben, können das Produkt einfach in die jeweiligen Läden bringen, wo sie es erworben haben. Ihnen werde dann der Kaufpreis in voller Höhe erstattet. 

Für diejenigen, die Rückfragen zur Käse-Warnung haben, hat die Andechser Molkerei außerdem eine Telefon-Hotline eingerichtet. Man kann dort von Montag bis Donnerstag in der Zeit von 08:00 bis 17:00 Uhr sowie am Freitag in der Zeit von 08:00 bis 13:00 Uhr unter der Telefonnummer 0800 5893785 jemanden erreichen.

Die Molkerei Bauer Freigeist ruft indes ein beliebtes Weichkäse-Produkt zurück. In einem Camembert des Käseherstellers wurden offenbar E.coli-Bakterien entdeckt.

Ein bei Edeka verkaufter Käse wurde jetzt außerdem aus einem weiteren Grund zurückgerufen - denn schon wieder wurden Listerien gefunden

kf

Der Lebensmittelhersteller Homann ruft eine Hamburger-Sauce zurück. Bei Allergikern kann die Sauce zu Reaktionen führen.

Rubriklistenbild: © dpa / Karl-Josef Hildenbrand

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.