Giftige Substanz festgestellt

Edeka-Rückruf: Hersteller aus Dortmund warnt - Produkt enthält verbotene Chemikalie

Edeka Werbeschild
+
Bei Edeka ist ein Bio-Sesammus von einem Rückruf betroffen.

Ausgerechnet ein Bio-Produkt ist bei Edeka aktuell von einem Rückruf betroffen. Die festgestellten Rückstände in dem Produkt, weisen auf eine in Deutschland verbotene Chemikalie hin.

Dortmund - Der Lebensmittelhersteller HMF Food Production aus Dortmund warnt aktuell vor gefährlichen Rückständen in einem seiner Produkte, welches bei Edeka verkauft wird. Wie RUHR24.de* berichtet sei das bei einer Eigenkontrolle entdeckt worden.

Da eine Gesundheitsgefahr nicht ausgeschlossen werden kann, rief der Hersteller das Produkt nun zurück. Auch Edeka nahm nach dem Rückruf den für die Supermakt-Kette hergestellten Dip* aus den Regalen.

Nach Informationen des Herstellers seien Rückstände des in Deutschland verbotenen Pflanzenschutzmittels Ethylenoxid nachgewiesen worden. Die Chemikalie gilt in ihrer Reinform als Gas als giftig und krebserregend. *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.