Produktwarnung

Nüsse im Rückruf: Experten warnen vor Krebs-Gefahr durch beliebten Snack

Beliebte Nüsse, die bei einem Discounter verkauft wurden, sind von einem Rückruf betroffen. Der Snack könnte sogar Krebs verursachen. 

  • Aktueller Rückruf*: Nüsse könnten Krebs hervorrufen.
  • Der Discounter Netto hat betroffene Produkte bereits aus seinen Regalen entfernt.
  • Vom Rückruf betroffene Nüsse können in der Filiale zurückgegeben werden.

Kassel/Hamburg – Sie sind natürliche Energie-Lieferanten und für viele ein gesunder Snack zwischendurch: Nüsse. Eine Charge der „Pekannusskerne naturbelassen“ der Marke Clarky´s befindet sich aktuell jedoch im Rückruf.

Der Grund für den Rückruf ist, dass die Nüsse Aflatoxine enthalten können. Die beim Discounter Netto verkauften Nüsse bergen somit eine erhebliche Krebs-Gefahr.

Netto-Rückruf: Nüsse können krebserregend sein

Der Rückruf wurde vom Hersteller „August Töpfer & Co. (GmbH & Co.) KG“ aus Hamburg veröffentlicht. Unter anderem warnt das Verbraucherportal produktwarnung.eu vor den Nüssen. Folgendes Produkt ist vom Rückruf betroffen:

  • Produkt: „Pekannusskerne naturbelassen“
  • Marke: Clarky´s
  • Hersteller: August Töpfer & Co. (GmbH & Co.) KG
  • Losnummer: L47197
  • Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD): 31.08.2021
  • Grund: Aflatoxine (krebserregend)
  • Packungsgröße: 200 Gramm

Die betroffenen 200 Gramm-Packungen haben zudem alle das Mindesthaltbarkeitsdatum 31.08.2021. Grund für den Rückruf ist, dass die Pekannüsse vereinzelt mit Aflatoxine verunreinigt sein könnten. Ein Stoff der als krebserregend eingestuft wird. Unter Aflatoxin werden verschiedene natürlich vorkommende Pilzgifte zusammengefasst. Das Aflatoxin B1 zählt beispielsweise zu den stärksten krebserzeugenden Verbindungen.

Rückruf von Nüssen: Sie könnten mit Pilz befallen sein. (Symbolbild)

In der Europäischen Union gilt für Nüsse eine strenge Vorgabe, wie viel Aflatoxine enthalten sein darf. Hier beträgt diese 2 μg·kg−1. Im Vergleich hierzu liegt dieser Wert in Kanada über 7-mal höher, bei 15. In Indien sogar bei 30.

Frucht:Pekannuss
Pflanze:Pekannussbaum
Vorkommen: Nordamerika
Pflanzen-Familie: Walnussgewächse

Rückruf bei Netto – Nüsse können zurückgegeben werden

Andere Produkte der „August Töpfer & Co. (GmbH & Co.) KG“ können problemlos verzehrt werden, wie das Unternehmen mitteilt. Nüsse mit anderen Losnummern und Mindeshaltbarkeitsdaten können ebenso ohne Bedenken gegessen werden.

Betroffene Produkte können in den Verkaufsstätten, auch ohne Vorlage eines Kassen-Belegs, zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird erstattet. Verkauft wurden die potenziell krebserregenden Nüsse vor allem in Netto-Filialen im Kreis Heinsberg und in Düsseldorf. (Lucas Maier)

Rubriklistenbild: © Daniel Karmann/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.