Vom Verzehr wird abgeraten

Rückruf: Obst-Snack mit Schimmelpilz befallen - Gesundheitliche Schäden drohen

Das Logo leuchtet am Morgen auf dem Dach eines Real Supermarktes.
+
Ein beliebter Obst-Snack bei Real ist von einem Rückruf betroffen. Es wurden Rückstände von Schimmelpilzen gefunden. (Symbolbild)

Ein Obst-Snack ist aktuell von einem Rückruf betroffen. Es wurden Rückstände von Schimmelpilzen gefunden. Das Produkt wurden bei Real verkauft.

  • Aktueller Rückruf* bei Real: Getrocknete Feigen werden aus dem Sortiment genommen.
  • Bei dem beliebtem Obst-Snack wurden Spuren von Schimmelpilzen entdeckt.
  • Der Hersteller rät vom Verzehr ab - es drohen Gesundheitsschäden.

Kassel - Von einem Rückruf ist aktuell ein beliebter Obst-Snack betroffen. Die Herstellerfirma „Le Antichi Bonta di Calabria“ informiert über mögliche Gefahren und hat das Produkt vom Markt genommen. Das vom Rückruf betroffene Produkt soll nicht mehr verzehrt werden - es drohe sogar Gesundheitsgefahr.

Von dem aktuellen Rückruf* betroffen sind „Feigen aus Kalabrien“, die über die Handelskette Real verkauft wurden. In einer Probe wurde laut Angaben des Herstellers ein erhöhter Gehalt an Mykotoxinen festgestellt.

Video: Erst kürzlich Schimmelpilze in Obst-Snack bei Rewe entdeckt

Rückruf bei Real: Getrocknete Feigen nicht verzehren

Mit einer Kundeninformation gibt Real den Rückruf des betroffenen Produktes bekannt. Bei den getrockneten Feigen der Firma „Le Antichi Bonta di Calabria“ wurden Rückstände eines Schimmelpilzgiftes entdeckt. Das Produkt „Feigen aus Kalabrien“ wurde daher vom Markt genommen:

  • Artikelbezeichnung: „Feigen aus Kalabrien“, 250 g
  • Mindesthaltbarkeitsdatum: 9. Juni 2021
  • EAN: 8031969000178
  • Losnummer/Charge: P.253/20 N

Rückruf von getrockneten Feigen: Produkt auf keinem Fall verzehren

Wer die vom Rückruf betroffene Ware bereits gekauft hat, sollte diese auf keinen Fall verzehren. In den „Feigen aus Kalabrien“ wurden Rückstände von Mykotoxinen entdeckt. Der Verzehr von Schimmelpilzen kann zu Magenbeschwerden, Übelkeit oder Durchfall führen und langfristig sogar weitaus schwerere Folgen haben.

HandelsketteReal GmbH
Gründungsjahr1992
SitzMönchengladbach
Umsatz7,4 Milliarden Euro (2017–2018)

Das vom Rückruf betroffene Produkt wurde bereits aus dem Verkauf genommen. Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, können diesen in ihrem nächstgelegenen Real-Markt zurückgeben und bekommen den Kaufpreis erstattet, heißt es auf dem Verbraucherportal produktwarnung.eu. Bei Rückfragen können sich Kunden an die kostenlose Servicetelefonnummer 0800/503-5418 wenden.

Erst vor Kurzem wurde ein beliebter Snack vom Markt genommen. Da das Produkt für einige Personen gefährlich werden und Atemnot auslösen kann, war ein Schoko-Snack vom Kaufland von einem Rückruf betroffen. (Helena Gries)*hna.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.