Einatmen kann krebserregend sein

Großer Rückruf bei Rewe: Burgerfans aufgepasst - giftiger Stoff in beliebtem Produkt gefunden

Rückruf von Burgerbrötchen: Die Marke wird unter anderem bei Rewe verkauft.
+
Rückruf von Burgerbrötchen: Die Marke wird unter anderem bei Rewe verkauft.

Die Grillsaison ist noch nicht eröffnet, aber Burger aus der Pfanne sind das ganze Jahr möglich. Doch Burgerfans müssen jetzt aufpassen. Es gibt einen Rückruf.

Deutschland – Das Unternehmen Schnitzer GmbH & Co. KG ruft den Artikel „Schnitzer Bio Hamburger Buns“ zurück. Betroffen sind mehrere Mindesthaltbarkeitsdaten. Die Produkte der Firma werden unter anderem bei Rewe verkauft, berichtet RUHR24.de*.

Im Rahmen einer Eigenuntersuchung ist Schnitzer aufgefallen, dass bei der Produktion der Burgerbrötchen, die man Aufbacken oder Toasten kann, eine Charge Sesamsaat mit einem erhöhten Gehalt an Rückständen von Ethylenoxid eingeflossen ist, berichtet das Portal produnktwarnung.eu. Der Stoff ist krebserregend, weswegen Schnitzer einen Rückruf der Burgerbrötchen startet. *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.