Modeschmuck mit Allergie-Risiko

Rückruf bei Discounter: Schmuck kann für einige gefährlich werden - Vorsicht vor diesem Produkt

Rückrufaktion bei Tedi: Creolen-Set mit zu hohem Nickelgehalt ruft Katwarn auf den Plan.Tedi-Filiale
+
Rückrufaktion bei Tedi: Creolen-Set mit zu hohem Nickelgehalt ruft Katwarn auf den Plan.

Ein Creolen-Set der Firma Tedi ist aktuell von einem Rückruf betroffen. Die Ohrringe können Allergien auslösen.

  • Mehrere Schmuckstücke sind von einem Rückruf betroffen
  • Creolen-Set mit zu hohem Nickelgehalt
  • Ohrringe bei Tedi verkauft

Dortmund - Wer in den vergangenen Monaten Schmuck gekauft hat, sollte einen Blick in die eigene Schmucksammlung werfen. Denn aktuell gibt es einen Rückruf. Die Firma Tedi ruft das Creolen-Set „5 Paar gold“ zurück. Bei Produkttests war ein hoher Nickelgehalt in besagtem Modeschmuck nachgewiesen worden, der vom 21. Mai 2019 bis 10. Februar 2020 in Tedi-Filialen verkauft wurde. Das betroffene Produkt besteht aus fünf Paar Ohrringen.

Rückruf: Gesundheitsgefahr durch Ohrringe - dieser Schmuck ist betroffen

Die vergoldeten Ohrringe können im Rahmen der Rückrufaktion gegen die Erstattung des Verkaufspreises von 2,30 Euro oder gegen einen anderen Artikel umgetauscht werden. Ein hoher Nickelgehalt kann zu Allergien führen, weshalb davon abgeraten wird, die Creolen zu tragen. 

Die bei Tedi verkauften Creolen, die nun von diesem Rückruf betroffen sind, tragen die Produktbezeichnung „Creolen 5 Paar gold“ und haben die Artikelnummer „52233001751000000200“, wie das Unternehmen in einer Mitteilung bekannt gibt. Es ist nicht der erste Rückruf von Schmuck. In einem Fall aus dem vergangenen Jahr gab es ebenfalls bei einem Ohrring-Set eines Discounters eine Rückrufaktion.

Rückruf: Gesundheitsgefahr durch Ohrringe - Schmuck kann zu Allergien führen 

Zu den Symptomen einer Nickeldermatitis zählen Hautrötungen, Schwellungen und Juckreiz. „Die sogenannte Typ IV-Sensibilisierung gegenüber Nickel stellt die in Deutschland am häufigsten bestehende Allergie gegenüber Kontaktallergenen dar“, schreibt die Apothekenrundschau

Rückrufaktion wegen zu hohem Nickelgehalt - Schmuck betroffen

Schmuck und andere Gegenstände dürfen deshalb nicht mehr als 0,5 µg Nickel pro Quadratzentimeter und Woche freisetzen. Das billige Nickel kommt oft reichlich in Modeschmuck aber auch etwa in Hosenknöpfen vor, da man damit günstig Metalllegierungen strecken kann.

Der Warn- und Informationsdienst Katwarn informierte ebenfalls über den Rückruf bei Tedi. Immer wieder löst Katwarn wegen Rückrufen aus, so auch im Fall eines Fleisch-Rückruf.

Und kürzlich informierte Katwarn erneut über eine Warnmeldung. Dieses Mal ging es um Saft und Eistee des bayerischen Herstellers Bucher-Bräu Grafenau. Die Flaschen drohen zu zerbersten.

mm/tz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.