Bei Kaufland im Sortiment

Dringender Rückruf für beliebten Schoko-Snack: Verzehr kann zu Atemnot führen

Ein Regal mit Süßigkeiten im Supermarkt.
+
Ein Schoko-Snack von Kaufland befindet sich derzeit in einem Rückruf. (Symbolbild)

Ein beliebter Snack mit Schokolade ist aktuell von einem Rückruf betroffen. Das Produkt kann für einige Personen gefährlich werden und Atemnot auslösen.

  • Aktueller Rückruf: Ein Produkt, das bei Kaufland verkauft wurde, kann einen allergischen Schock auslösen.
  • Eine Charge mit dem gleichen Mindesthaltbarkeitsdatum ist von dem Rückruf betroffen.
  • Kunden können den Schoko-Snack auch ohne Vorlage des Kassenbons im jeweiligen Markt zurückgeben.

Kassel - Die Supermarkt-Kette Kaufland hat einen Rückruf für einen Schoko-Snack Eigenmarke „K-Classic“ gestartet. Das Produkt kann zu Atemnot führen. Betroffen ist jedoch nur ein Mindesthaltbarkeitsdatum.

Die genaue Produktbezeichnung des Artikels lautet „K-Classic Schoko Rosinen in Vollmilchschokolade, 200 g“. Wie der Lebensmitteleinzelhändler betont, sei nicht auszuschließen, dass das Produkt Erdnüsse enthält. Dies wiederum könnte für Kunden mit einer entsprechenden Allergie enorm gefährlich werden.

Schoko-Snack bei Kaufland: Süßigkeit von einem dringenden Rückruf betroffen

Menschen, die unter einer Erdnuss-Allergie leiden, sollten den Rückruf unbedingt beachten und den betroffenen Schoko-Snack keinesfalls verzehren. Kunden, die die Rosinen erworben haben und nicht allergisch auf Erdnüsse reagieren, können das Produkt allerdings bedenkenlos essen. Auch ein Baby-Produkt von Kaufland befindet sich aktuell im Rückruf.

Bei dem betroffenen Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) des Artikels handelt es sich um den 12.09.2021. Der Snack mit Schokolade wurde in ganz Deutschland unter der Eigenmarke „K-Classic“ von Kaufland verkauft. Weitere Informationen finden Sie hier im Überblick:

  • Produkt: „K-Classic Schoko Rosinen in Vollmilchschokolade, 200 g“
  • GTIN: 4337185836954
  • MHD: 12.09.2021
  • Lieferant: Encinger SK, Bratislava, Slowakei
  • Verkauf: Kaufland

Rückruf: Schoko-Snack kann im Supermarkt zurückgegeben werden

Laut einer Pressemitteilung hat Kaufland bereits reagiert und die Schoko-Süßigkeit aus dem Verkauf genommen. Das Produkt kann in sämtlichen Kaufland-Märkten in ganz Deutschland zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird erstattet, selbst ohne Vorlage des Kassenbons.

Rückruf bei Kaufland: Dieser Schoko-Snack ist betroffen.

Der slowakische Hersteller Encinger bittet um Entschuldigung für die entstandenen Unannehmlichkeiten. Im Falle von Verbraucheranfragen bezüglich des Produkts oder weiteren Anfragen zu dem Rückruf, können sich Kunden unter der Telefonnummer 0800/152 8352 kostenlos an den Kundenservice wenden.

Video: Nicht nur Schoko-Snack im Rückruf - Darum warnen Hersteller und Verkäufer

Allergischer Schock von Süßigkeit möglich: Schoko-Snack im Rückruf

Das Ausmaß einer allergischen Reaktion hängt von der Menge des eingenommenen Allergens ab. Allergische Reaktionen äußern sich in Reaktionen der Schleimhaut, etwa in Form von Schwellungen im gesamten Mund-, Nasen und Rachenbereich. Es kann zudem zum Anschwellen der Zunge kommen.

Auch Symptome im Magen-Darm-Bereich wie Übelkeit, Erbrechen, Blähungen und Durchfall sind möglich. Im schlimmsten Fall kann es bei Nahrungsmittelallergien zu einem lebensbedrohlichen anaphylaktischen Schock kommen. Erdnuss-Allergiker sollten also unbedingt die Finger von dem Schoko-Snack lassen.

Das Verbraucherportal Produktwarnung.de vergibt für die Kommunikation von Kaufland in Bezug auf den Rückruf des Schoko-Snacks einen „grünen Daumen“: Das Unternehmen habe die Kunden „umfangreich und vorbehaltlos auf verschiedenen Informationsebenen“ über den Rückruf informiert. Es sei daher gewährleistet, „dass möglichst viele Endverbraucher diese Informationen auch erhalten“. (Nail Akkoyun)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.