Hersteller warnt

Rückruf für Chips-Ersatz bei Rewe, Edeka und Penny: Nicht essen! Lebensgefahr

Für einen beliebten Snack von Penny, Edeka und Rewe wurde ein Rückruf gestartet. Es besteht große Lebensgefahr für Allergiker. 

  • Aktueller Rückruf* bei Edeka, Rewe und Penny
  • Der Artikel „Edamame Bohnen“ von dem Unternehmen HAK Deutschland wird zurückgerufen.
  • Beim Verzehr droht eine lebensgefährlicher allergische Reaktion

Kassel - Edamame haben unlängst auch Deutschland erreicht und sind auch in Supermärkten in Kassel zu finden. Die unreif geernteten Sojabohnen aus Japan etablieren sich immer mehr als der perfekte Snack für zwischendurch und als Ersatz für Chips und Co. Doch nun sind die beliebten Bohnen von einem Rückruf betroffen.

Rückruf für Snack-Bohnen bei Rewe, Edeka und Penny

Die Firma HAK Deutschland informiert über den Rückruf* des Artikels „HAK Edamame“ im 150g Beutel. Die Snack-Bohnen werden aufgrund des fehlenden Allergenhinweises auf Soja zurückgerufen.

Vom aktuellen Rückruf betroffen sind die Edamame Bohnen der Firma HAK in der 150-Gramm-Verpackung. Laut dem Verbraucherportal produktwarnung.eu kann nicht ausgeschlossen werden, dass bei einigen Chargen des Snacks der Allergenhinweis auf Soja fehle. Es bestehe sogar Gesundheitsgefahr für Verbraucher, besonders für Allergiker.

ArtikelHAK Edamame
Inhalt150 Gramm
EAN-Code8720600618956

Die Bohnen werden unter anderem bei Edeka*, Penny und Rewe* als Snack verkauft. Vom Rückruf betroffen sind alle Mindesthaltbarkeitsdaten.

Rückruf für Snack-Bohnen bei Rewe, Edeka und Penny: Verzehr kann schlimme Folgen haben

Da eine Gesundheitsgefährdung für Allergiker laut Rückruf auf dem Verbraucherportal produktwarnung.eu nicht ausgeschlossen werden kann, wird von dem Verzehr des betroffenen Produktes dringend abgeraten.

Bohnen im Rückruf: Die Firma HAK Deutschland ruft jetzt Edamame Bohnen zurück, da ein Hinweis für Allergiker fehlt (Symbolbild).

Laut Angaben der Verbraucherexperten kann der Verzehr des vom Rückruf betroffenen Snacks aus Bohnen bei Allergikern Reaktionen der Schleimhaut, zum Beispiel in Form von Schleimhautschwellungen im gesamten Mund-, Nasen- (allergische Rhinitis) und Rachenraum und Anschwellen der Zunge hervorrufen.

Rückruf für Snack-Bohnen bei Rewe, Edeka und Penny: Übelkeit und Erbrechen drohen

Zusätzlich können Symptome im Magen-Darm-Bereich wie beispielsweise Übelkeit, Erbrechen, Blähungen und Durchfall auftreten. Nahrungsmittelallergien können aber auch zu Reaktionen der Atemwege mit Verengung der Bronchien und der Haut führen. Im Extremfall kann es sogar zu einem lebensbedrohlichen anaphylaktischen Schock kommen.

Snack-Bohnen im Rückruf: Die Firma HAK Deutschland ruft jetzt Edamame Bohnen zurück, da ein Hinweis für Allergiker fehlt (Symbolbild).

Rückruf für Snack-Bohnen bei Rewe, Edeka und Penny: Snack-Bohnen können umgetauscht werden

Wie das Verbraucherportal produktwarnung.eu mitteilt, hat der Hersteller umgehend reagiert und das betroffene Produkt unmittelbar aus dem Verkauf nehmen lassen. Kunden, die das vom Rückruf betroffene Produkt bereits gekauft haben, können die Snack-Bohnen im jeweiligen Markt zurückgeben und bekommen den Kaufpreis auch ohne Vorlage des Kassenbons erstattet.

Für weitere Fragen verweist das Verbraucherportal auf seiner Homepage im aktuellen Rückruf auf den Kundenservice. Dieser ist werktags von 8 bis 16 Uhr unter der Telefonnumer 02162/81004-0 zu erreichen. (Helena Gries) *hna.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Rubriklistenbild: © Andrea Warnecke

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.