1. Startseite
  2. Verbraucher

Brotaufstrich im Rückruf: Bundesamt warnt vor Verzehr

Erstellt:

Von: Fee Halberstadt

Kommentare

Vegane Brotaufstriche sind sehr beliebt. In einem jedoch wurde vor kurzem ein Inhaltsstoff gefunden, der Allergien auslösen kann.
Rückruf wegen Soja-Spuren in veganer Frischkäse-Creme. (Symbolfoto) © imago.studio/Imago

Ein Hersteller ruft aktuell einen Brotaufstrich zurück. Der Grund ist ein vorhandener Inhaltsstoff, der bei einer Allergie schlimme Folgen haben kann.

Kassel – Die österreichische Firma Wojnar´s Wiener Leckerbissen Delikatessenerzeugung GmbH hat einen aktuellen Rückruf* veröffentlicht. Eines ihrer Produkte wies nach einer internen Qualitätskontrolle, Spuren eines Allergens auf, berichtet produktwarnung.eu. Deswegen ruft die Firma drei Chargen des veganen Brotaufstriches zurück. Beim Verzehr des Produktes können allergische Reaktionen auftreten.

Nähere Informationen zu dem Rückruf*:

Name des ProduktesGreen Heart BIO Frischecreme Natur
HerstellerWojnar´s Wiener Leckerbissen Delikatessenerzeugung GmbH
AllergenSoja
Mindesthaltbarkeitsdatum06.04.22, 13.04.22, 21.04.22
Losnummern039, 046, 054

Brotaufstrich im Rückruf: Das müssen Verbraucherinnen und Verbraucher jetzt beachten

Das Produkt kann in dem Lebensmittelgeschäft zurückgegeben werden, wo es erworben wurde. Die Käuferin oder der Käufer erhält den Verkaufspreis zurückerstattet. Green Heart BIO Frischecreme Natur wird hauptsächlich in Bio-Geschäften verkauft, wie etwa Bio-Comany, Alnatura, Veganz oder Aleco. Andere Produkte und Chargen der Firma sind nicht von dem Rückruf betroffen und können ohne jegliche Bedenken verzehrt werden, erklärt.produktwarnung.eu.

Allergie: Verzehr des Rückruf-Produktes kann gefährlich werden

Bei einer Allergie gegen Soja kann es zu verschiedenen Reaktionen kommen. Zum einen ist die Stärke der Reaktion von der eigenen Stärke der Allergie abhängig. Zum anderen kommt es ebenfalls auf die zu sich genommene Menge an. Außerdem ist eine ganze Reihe von allergischen Reaktionen nicht unüblich. Genauso gut kann es aber auch zu nur einem einzelnen Symptom einer Sojaallergie* kommen, schreibt das Portal 24vita.de. Das vom Rückruf betroffene Produkt sollte daher nicht verzehrt werden.

Einige Chargen dieses Brotaufstrichs sind aktuell von einem Rückruf betroffen.
Einige Chargen dieses Brotaufstrichs sind aktuell von einem Rückruf betroffen. © Screenshot/produktwarnung.eu

Rückruf von Brotaufstrich: Er könnte Allergene enthalten

Die typischen Symptome bei einer Soja-Allergie lassen sich in drei verschiedene Kategorien aufteilen. Einmal können Probleme des Verdauungssystems auftauchen. Dazu gehören Bauchschmerzen, Erbrechen und Durchfall. Die zweite Kategorie äußert sich auf der Haut. Es kann zu Rötungen, Neurodermitis-Schüben, Juckreiz und Nesselsucht kommen. Und zuletzt können auch die Atemwege betroffen sein. Es kann ein allergischer Schnupfen bis hin zu asthmatischen Beschwerden kommen.

Bei sehr empfindlichen Allergien kann es zu Atemnot und einem Kreislaufkollaps kommen. Ein anaphylatischen Schock ist nicht auszuschließen. Sollte dies der Fall sein, wenden Sie sich umgehend an einen Arzt oder eine Ärztin. Erst vor Kurzem wurde ein Rückruf von Erdnüssen gestartet.* Bei einer beliebten Marke besteht der Verdacht auf Schimmelbefall. (fh)*hna.de und vita24.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare