1. Startseite
  2. Verbraucher

Schwere Lebensmittelvergiftung möglich – Mehl wird zurückgerufen

Erstellt:

Von: Teresa Knoll

Kommentare

Ein Weizenmehl der Mühle GmbH wird zurückgerufen, da darin E. coli-Bakterien gefunden wurden. Lesen Sie hier, welches Mehl bei Verzehr zu einer schweren Lebensmittelvergiftung führen kann:

Gerade zur Weihnachtszeit wird vermehrt Mehl gekauft, denn bei vielen ist das gemütliche Plätzchenbacken jetzt Pflicht. Ein Mehl des Herstellers C. F. Rolle Mühle GmbH könnte allerdings gründlich die besinnliche Stimmung verderben, denn darin wurden hoch infektiöse E. coli-Bakterien gefunden, die eine Lebensmittelvergiftung in Form einer schweren Darmerkrankung auslösen können.
HEIDELBERG24 verrät, welche Charge Weizenmehl genau von dem Rückruf betroffen ist.

Wer eine Mehlpackung mit der entsprechenden Chargennummer und dem Haltbarkeitsdatum zu Hause hat, kann dieses dort zurückgeben, wo er sie gekauft hat. Natürlich ist eine Rückgabe ohne Vorlage des Kassenbons möglich, der Kaufpreis wird voll erstattet. (resa)

Auch interessant

Kommentare