1. Startseite
  2. Verbraucher

Silica-Gel-Beutel nicht einfach in den Hausmüll werfen

Erstellt:

Von: Fee Halberstadt

Kommentare

Säckchen gefüllt mit Silica-Gel landen reihenweise im Mülleimer. Dabei sollten die Kugeln aus Kunststoff besser anderweitig benutzt werden.

Kassel – Oftmals finden sich in Verpackungen und Paketen mit Klamotten, Technik oder Corona-Tests kleine Beutel. In diesen befindet sich Silica-Gel – Kugeln aus gummiartigen Kunststoff. Dieses Gel, auf Deutsch Kieselgel, ist aufgrund seiner Struktur sehr wasserentziehend.

Wegen dieser Eigenschaft bieten die Säckchen einen Schutz für die Ware, der sie beigelegt sind. Denn Feuchtigkeit, die entstehen kann, wird von dem Gel aufgenommen. Wird das Paket mit dem bestellten Produkt geöffnet, fliegt das Kieselgel meist samt Karton oder Tüte in den Müll. Doch die Silica-Beutel sollten vorher besser herausgenommen werden, statt im Mülleimer zu landen.

Silica Gel Beutel mit Kügelchen
Silica Gel Beutel mit Kügelchen © Imago

Trick mit Silica-Gel als nützliche Hilfe im Haus: Beutel nicht wegwerfen

Die nützlichen Eigenschaften der Silica-Gel-Beutel können im Haushalt hilfreich sein. Es gibt verschiedene Plätze im Haus, an denen die kleinen Kugeln durchaus helfen, weil sie die Feuchtigkeit und somit entstehende unangenehme Gerüche fernhalten. Beispielsweise zusätzlich zu altem Zeitungspapier in Schuhen oder für Sporttaschen, Wanderruck- und Wäschesäcke.

Doch neben solchen praktischen Verwendungen, gibt es auch andere Gegenstände im Haushalt, die keiner Feuchtigkeit ausgesetzt sein sollten. Beispielsweise wichtige Dokumente, wie Verträge oder ein Fahrzeugbrief, wie der Bayrische Rundfunk berichtet. Mithilfe des Silica-Gels bleiben diese im Safe trocken. Und auch technische Geräte, wie Kameras oder Festplatten können mit dem Silica-Beutel vor Nässe geschützt werden.

Alle Einsatzgebiete für Silica-Gel-Beutel im Überblick:

Silica-Gel-Beutel nicht wegwerfen: Nützliche Tipps und Tricks für den Haushalt

Da in einem Säckchen nur wenige Kugeln sind, ist es sinnvoll mehrere an den gewünschten Ort zu legen. Hinzu kommt, dass die Kugeln nicht unbegrenzt viel Feuchtigkeit aufnehmen können. Ist ihr Limit erreicht, sollten sie ausgetauscht werden. Der Zeitpunkt dafür ist laut Öko Test nur schwer definierbar. Umso feuchter ein Ort ist, desto schneller sind die Silica-Gel-Beutel gesättigt und weiterhin entstehende Feuchtigkeit bleibt trotzdem vorhanden. Sie sollten dementsprechend regelmäßig ersetzt werden, empfehlen die Experten. Die alten Beutel können dann entsorgt werden.

Feuchtigkeit ist auch in vielen Gartenhäusern ein Problem. Doch mit einfachen Tricks können Sie Schimmel und Co. bekämpfen. (Fee Halberstadt)

Auch interessant

Kommentare