Silvester 2020

Trotz Feuerwerk-Verkaufsverbot wegen Corona: Abzocke mit Böllern und Raketen auf Ebay

Derzeit wird Silvester-Feuerwerk zu überteuerten Preisen bei Ebay gehandelt. Der Kauf der Ware kann weitreichende Konsequenzen haben.

  • Wegen Corona* ist der Verkauf von Feuerwerk deutschlandweit untersagt.
  • Das kann nicht nur die Umwelt, sondern auch Mensch und Tier vor Schäden bewahren.
  • Doch auf Ebay werden Silvester-Raketen und Böller zu hohen Preisen angeboten.

Kassel - Bundesweit gilt aufgrund der Corona-Pandemie ein Verkaufsverbot von Silvester-Feuerwerk. In vielen Regionen ist sogar das Zünden von Böllern und Raketen untersagt. Die Stadt Kassel zum Beispiel hat ein Feuerwerksverbot* auf bestimmten öffentlichen Plätzen ausgesprochen, im Landkreis Kassel ist das Abfeuern von Feuerwerk und Böllern ganz untersagt.

Doch das Verkaufs-Verbot wird von einigen umgangen. Beim Online-Marktplatz Ebay werden Raketen und Böller zu hohen Preisen verkauft - laut chip.de für teilweise über 200 Euro. Doch der Kauf kann fatale Folgen haben.

Trotz Corona-Verkaufsverbot: Silvester-Feuerwerk auf Ebay gehandelt

Normalerweise sind Raketen und Böller durchschnittlich für rund zehn Euro zu haben. Große Sets mit verschiedenem Zubehör können auch mal etwas teurer sein. Unsere Recherchen zeigten aber, dass bereits kleine Silvester-Sets auf Ebay für über 50 Euro angeboten werden.

Wie chip.de berichtet wurde ein Paket mit Raketen vermarktet, dass Mitte Dezember für satte 221 Euro an den Höchstbietenden verkauft wurde. Dem Verbraucherportal zufolge hätte dies im Handel lediglich 30 Euro gekostet.

Wegen Corona gilt ein bundesweites Verkaufsverbot von Silvester-Feuerwerk. Doch auf Ebay wird versucht, das Verbot zu umgehen - mit Wucherpreisen. (Symbolbild).

Feuerwerkverbot wegen Corona: Käufer und Verkäufer machen sich strafbar

Wer trotz Corona-Verkaufsverbot Raketen und Böller kauft oder verkauft, macht sich strafbar. Dann droht ein unangenehmes Bußgeld. Händler müssen mit weiteren Konsequenzen rechnen, wenn sie für den Verkauf von Feuerwerkskörpern nach dem geltenden Sprengstoffgesetz nicht autorisiert sind.

Für Käufer ist demnach nach nicht eindeutig, ob es sich bei dem angebotenen Produkt um gefährliche und ungeprüfte Ware handelt. Wer Feuerwerkskörper auf dem Schwarzmarkt ohne CE-Kennzeichnung erwirbt, kann je nach Bundesland mit einem saftigen Bußgeld rechnen, im schlimmsten Fall bis zu 25.000 Euro, berichtet rtl.de.

Online-MarktplatzEbay
Gründung1995
Umsatz (2019)10,80 Milliarden US-Dollar

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit!

Wegen Corona: Verkaufsverbot von Silvester-Feuerwerk - Chance für Umwelt

Verbraucher sollten deshalb in diesem Jahr lieber auf den Kauf von Silvester-Feuerwerk verzichten. Ebay selbst hat den Verkauf auf der Website ohnehin verboten. Wer noch Feuerwerkskörper aus dem vergangenen Jahr besitzt, sollte sich über die geltenden Bestimmungen des jeweiligen Bundeslands informieren. Am sichersten ist immer noch, das Feuerwerk auf dem eigenen Grundstück zu zünden.

In Niedersachsen hingegen wurde das Feuerwerks-Verbot gekippt. Allerdings soll das Verkaufsverbot während der Corona-Pandemie dazu dienen, die Notaufnahmen nicht zusätzlich zu beanspruchen. Außerdem kann es dafür sorgen, sowohl die Umwelt, als auch Menschen und Tiere weniger zu belasten. Erst vor Kurzem versuchte ein Teenager aus Kassel sein Feuerwerk* selbst herzustellen - das ging gewaltig schief. (Karolin Schäfer) *hna.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © Carmen Jaspersen/dpa/dpa-Bildfunk

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.