1. Startseite
  2. Verbraucher

Spinnen vertreiben: So werden Sie Krabbeltierchen los

Erstellt:

Kommentare

Im Herbst zieht es wieder mehr Spinnen in Häuser.
Die meisten Menschen ekeln sich vor Spinnen. Diese Hausmittel helfen. © Imago

Wer sich vor Spinnen ekelt und diese aus der Wohnung vertreiben möchte, kann zu einfachen Hausmitteln greifen. Mit diesen Tipps halten Sie die Krabbeltiere draußen.

Kassel – Fast niemand findet gerne eine Spinne in der eigenen Wohnung. Um zu verhindern, dass sich die Achtbeiner in der Wohnung wohlfühlen, helfen einfache Hausmittel. Dabei sind vor allem Gerüche hilfreich, die Spinnen überhaupt nicht mögen. Damit kann man auf brutale Methoden wie die Fliegenklatsche oder den Staubsauger verzichten. Durch diese Mittel werden die Spinnen vertrieben:

Tipp 1: Eine Möglichkeit, um Spinnen fernzuhalten, sind Anti-Spinnen-Sprays. Mit diesem Biozidprodukt sollten alle Stellen besprüht werden, an denen Spinnen in den Innenraum eindringen könnten. Auch Orte, an denen sich die Tierchen gerne aufhalten, können mit diesem Mittel besprüht werden. Dabei sind Gefahrenhinweise des Herstellers jedoch dringend zu beachten. Die Sprays sind im Internet oder in Baumärkten erhältlich.

Welche Hausmittel helfen gegen Spinnen in der Wohnung?

Tipp 2: Alternativ können einige Hausmittel verwendet werden, deren Geruch Spinnen nicht ausstehen können. Eines davon ist Lavendel. Damit sollen Spinnen, die bereits in der Wohnung sind, vertrieben werden. Außerdem kann es Spinnen davon abhalten, in die Wohnung zu kommen. Dafür eignen sich Duftkerzen oder Duftsäcke mit Lavendelduft. Doch am besten soll sich laut RND dafür eine Mischung aus fünf Tropfen Lavendelöl, Spülmittel und einem Liter Wasser eignen. Dieses Mittel kann dann mit einer Sprühflasche dort verteilt werden, wo man Probleme mit Spinnen hat.

NameWebspinne
StammGliederfüßer⁠ (Arthropoda)
VorkommenAuf der ganzen Erde (am liebsten in warmen Gegenden)
Artenvielfalt42.000 verschiedene Arten auf der Welt
(Quelle: Umweltbundesamt)

Tipp 3: Ähnlich wie den Lavendelgeruch, können Spinnen auch Essig nicht ausstehen. Daher kann man auch mit Wasser verdünnten Essig in eine Sprühflasche geben und in der Wohnung verteilen. Jedoch könnte der stechende Geruch nicht nur für die Spinnen unangenehm sein. Der Essig-Geruch stört wahrscheinlich auch die meisten Menschen, gerade in Schlafzimmern. Dieses Hausmittel ist also nur für diejenigen geeignet, die sich an dem Geruch nicht stören.

Weitere Hausmittel helfen gegen nervige Spinnen

Tipp 4: Auch der Geruch von Tabak vertreibt Spinnen. Dafür wird Tabak mit Wasser aufgekocht und anschließend einige Minuten ziehen gelassen. Dafür kann man auch eine Tasse voll Zigarettenstummel verwenden. Nach dem Aufkochen sollte man das Gemisch durch ein Sieb filtern. Da der Tabak jedoch auch für Menschen unangenehm riecht, ist diese Methode nicht für den Wohnbereich geeignet. Die Behälter mit dem aufgekochten Tabak sollte man eher draußen vor dem Fenster oder im Keller platzieren.

Tipp 5: Fliegengitter helfen auch, Spinnen aus der Wohnung zu halten. Diese Gitter kann man im Baumarkt kaufen. Die Spinnen kommen nicht durch die Gitter hindurch. Zudem hält man damit Fliegen ab. Wenn sich weniger Fliegen oder andere Insekten innerhalb der Wohnung aufhalten, werden auch Spinnen weniger angelockt. Außerdem sollte man schauen, dass Fugen an Fenstern und Türen geschlossen sind, damit dort keine Spinnen in den Wohnbereich gelangen.

Hausmittel gegen die Krabbler: Wann kommen Spinnen ins Haus?

Neben dem Versuch, die Spinnen durch Gerüche fernzuhalten, gilt eine ordentliche und saubere Wohnung als zusätzlicher Tipp. In einer sauberen Wohnung halten sich weniger Insekten auf. Gibt es weniger zum Fressen für die Spinnen, suchen sie sich andere Orte. Zudem ziehen sich die Spinnen zurück, wenn ihre Spinnennetze regelmäßig beim Putzen zerstört werden. In unordentlichen Wohnungen kommen Spinnen daher besonders gerne. Spinnen kommen vor allem im Herbst ins Haus, da sie die Kälte draußen nicht mögen.

Hausmittel gegen Spinnen: Welche Gerüche mögen die Tierchen nicht?

Wie bei der Bekämpfung von Ameisen, gibt es Haushaltsmittel-Düfte, mit denen man Spinnen aus dem Haus vertreibt. Folgende eigenen sich dazu:

Es gibt auch Hausmittel gegen Kakerlaken und gegen Mücken, die das Ungeziefer aus Haus und Garten vertreiben. Einige der Mittel helfen dabei sogar gegen verschiedene Krabbeltierchen gleichzeitig. (Jan Oeftger)

Auch interessant

Kommentare