1. Startseite
  2. Verbraucher

Rost am Besteck: Warum Cola in die Spülmaschine gehört

Erstellt:

Von: Teresa Knoll

Kommentare

Es ist ärgerlich: Man will das saubere Geschirr aus der Spülmaschine räumen, aber das Besteck ist voller Flugrost. Hausmittel wie Cola und Alufolie können dagegen helfen.

Dreckiges Geschirr rein, anschmeißen, sauberes Geschirr ausräumen: So erleichtern uns Spülmaschinen den Alltag. Umso ärgerlicher ist es, wenn man plötzlich braune Stellen auf dem Besteck findet. Flugrost kann recht einfach vermieden werden. Hat er sich doch mal gebildet, gibt es einige Tricks und Hausmittel, mit denen man das Besteck polieren kann. Das Schöne ist: Die meisten haben Sie wahrscheinlich schon zu Hause.

Spülmaschinen-Trick: Cola und Kartoffel gegen Flugrost

Cola enthält Phosphorsäure. Was die Zähne angreift, eignet sich auch ganz wunderbar zur Entfernung von Flugrost: Weichen Sie das Besteck am besten mehrere Stunden in dem Getränk ein. Es sollte aber nur der metallische Teil bedeckt sein, weil andere Stoffe zu sehr angegriffen werden könnten. Das Softgetränk kann aber noch viel mehr: Mit diesen Tricks nutzt man Cola im Haushalt.

Auch Kartoffeln wirken gut gegen Rost: Reiben Sie das Besteck mit einer aufgeschnittenen Knolle ab, bis die braunen Flecke verschwunden ist. Genauso verhält es sich mit Zitronensaft: Polieren Sie Messern und Gabel damit, bis sie wieder glänzen. Anschließend nur noch einmal abspülen und nachtrocknen.

Spülmaschinen-Trick: Flugrost entfernen mit einer einfachen Natron-Paste

Eine Paste aus Backpulver oder Natron kann ebenfalls helfen: Mischen Sie das Pulver mit Wasser zu einem dicken Brei. Tragen Sie sie auf die Rostflecke auf und lassen das Ganze mehrere Stunden einwirken. Wieder abspülen und nachpolieren – fertig. Übrigens: Das Hausmittel Natron kann noch vielseitiger in Bad und Küche eingesetzt werden.

Die Wirkung aller Hausmittel kann mit Alufolie unterstützt werden. Reiben Sie das Besteck nach dem Waschgang in der Spülmaschine statt mit einem Tuch mit der zusammengeknüllten Folie ab. Der Grund: Das Metall sorgt für einen Ionenaustausch, wodurch sich der Rost schneller löst. Das Silberpapier kann aber noch viel mehr: Diese Tricks mit Alufolie sparen Zeit und Geld.

Spülmaschinen-Trick: Mit Alufolie verhindern Sie Flugrost

Der Bildung von Flugrost können Sie aber auch ganz einfach vorbeugen: Öffnen Sie die Tür der Spülmaschine, sobald sie fertig ist, damit die Feuchtigkeit entweichen kann. Besteck sollte sofort herausgenommen und per Hand abgetrocknet werden. Geben Sie bei jedem Spülgang einen kleinen Ball aus Alufolie mit in den Besteckkasten. Statt am Besteck wird sich der Rost daran festsetzen.

Es kann sein, dass Sie der Flugrost gar nicht stört. Ein paar kleine Stellen sind ja nicht so schlimm – oder? Anfangs vielleicht, aber man sollte sie trotzdem so schnell wie möglich entfernen. Denn sonst kommt es zu schwarzem Lochfraß: Der Rost frisst sich in das Besteck, sodass es dauerhaft geschädigt wird. Übrigens: Mit diesen Hausmitteln entfernt man Rost in der Küche fast ohne Schrubben. (resa)

Auch interessant

Kommentare