Tipps

Wichtige Frist läuft heute ab – So bekommen Sie mehr Zeit für Ihre Steuerklärung

Der Stichtag und damit die Abgabe der Frist der Steuererklärung läuft ab. Unter gewissen Umständen können Sie sich allerdings mehr Zeit verschaffen.

Kassel – Für die Abgabe der Steuererklärung für 2020 gab es aufgrund der Corona-Pandemie drei Monate mehr Zeit als sonst. Der Stichtag fällt nun auf den 31. Oktober und endet damit in Kürze.

Die ursprüngliche Frist war eigentlich auf Ende Juli angesetzt. Die Pandemie-Situation sorgte allerdings für einen Aufschub, sodass Steuerzahler erst Ende Oktober ihre Steuererklärung beim Finanzamt einreichen müssen. „Das verschaffte vielen Bürgern Luft“, erklärte Isabel Klocke vom Bund der Steuerzahler. Doch aufgepasst: Wer im vergangenen Jahr Corona-Hilfe erhalten hat, muss häufig nachträglich Steuern zahlen.

Steuererklärung heute abgeben: Stichtag ist der 31. Oktober

Wer also bis jetzt noch keine Erklärung abgegeben hat, sollte sich beeilen. Da der Stichtag aber auf einen Sonntag fällt, müssen die Unterlagen bis spätestens den Montag darauf, also den 1. November, abgegeben werden. In Bundesländern mit dem Allerheiligen-Feiertag, der in diesem Jahr auf den 1. November fällt, gibt es sogar bis Dienstag Zeit (02.11.2021). Doch nicht in jeder Region gilt Allerheiligen als gesetzlicher Feiertag.

Wer ohnehin die Steuererklärung von einem Steuerberater, Wirtschaftsprüfer oder Lohnsteuerhilfeverein machen lässt, hat automatisch etwas mehr Zeit. Dann fällt die Abgabefrist auf den 31. Mai 2022. Wer freiwillig eine Steuererklärung abgibt, hat dafür sogar vier Jahre Zeit.

Steuererklärung schon eingereicht? Stichtag ist der 31. Oktober. Mit diesen Tipps haben Sie etwas mehr Zeit.

Frist für Steuererklärung kann nicht eingehalten werden? Antrag auf Verlängerung stellen

Kann die Abgabefrist nicht mehr eingehalten werden, sollte unbedingt in Antrag auf Fristverlängerung beim Finanzamt gestellt werden. Das spart sogar bares Geld. Wird die Steuererklärung ohne einen entsprechenden Antrag zu spät eingereicht, kann das in Form eines Verspätungszuschlages des Finanzamtes teuer werden. Das berichtete steuertipps.de.

Wenn Sie hilfreiche Alltagsthemen direkt in Ihr Postfach bekommen möchten, abonnieren Sie gerne unseren kostenlosen HNA-Verbraucher-Newsletter.

Die Fristverlängerung kann mittels eines formlosen Schreibens unkompliziert beantragt und beim zuständigen Finanzamt eingereicht werden. Im Netz lassen sich dazu bereits zahlreiche, kostenlose Musterschreiben finden, an denen Sie sich orientieren können. Folgende Fakten sollten aber in dem Schreiben enthalten sein:

  • Begründung
  • Selbstgewählte, neue Frist

(kas)

Rubriklistenbild: © Imago

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.