Verbraucher

Tee-Rückruf: Experten warnen wegen erhöhtem THC-Gehalt - Genuss kann unerwünschte Folgen haben

Rückruf: Bei Lidl wird ein Tee zurückgerufen (Symbolbild).
+
Rückruf: Bei Lidl wird ein Tee zurückgerufen (Symbolbild).

Ein Tee befindet sich im Rückruf. Betroffen ist ein Produkt, das bei Lidl verkauft wurde. Bei Kontrollen habe man einen erhöhten THC-Gehalt festgestellt.

Kassel - Der slowenische Hersteller Mogota d.o.o. informiert über einen aktuellen Rückruf eines seiner Tee-Produkte. Bei Kontrollen sei ein erhöhter Gehalt an Tetrahydrocannabinol (THC) festgestellt worden. Der Tee wurde bei Lidl in Deutschland verkauft. Das berichtet das Online-Verbraucherportal produktwarnung.eu.

Konkret vom neuen Rückruf betroffen ist der Tee „Mogota Hanftee“. Erst vor wenigen Wochen hatte Lidl mehrere Hanf-Produkte in sein Sortiment aufgenommen. Das Unternehmen hatte einen Millionendeal mit einem Start-up vereinbart. Allerdings musste der Discounter nach wenigen Tagen wieder zurückrudern. Der Grund: Wegen der Hanf-Produkte war die Polizei bei Lidl angerückt. Im Visier der Fahnder waren unter anderem „Hash-Brownies“, „Hash-Energy-Drinks“ und „Cannabis-Cokies“.

Tee im Rückruf bei Lidl: Erhöhter THC-Gehalt festgestellt

Lidl
SitzNeckarsulm
Gründung1973
Mitarbeiter weltweit192.920 (2019/20)
Umsatz89 Milliarden Euro (Geschäftsjahr 2019/20)

Ein Verzehr des vom Rückruf betroffenen Tee-Produktes mit erhöhten THC-Gehalt könne „unerwünschte gesundheitliche Folgen mit sich bringen, beispielsweise Stimmungsschwankungen und Müdigkeit“, schreibt der Hersteller. Daher sollten Kunden den aktuellen Rückruf „unbedingt beachten und das Lebensmittel nicht verzehren“.

Rückruf bei Lidl: Erhöhter THC-Gehalt in Tee festgestellt

Aus Gründen des konsequenten Verbraucherschutzes hat Lidl in Deutschland umgehend reagiert und das vom Rückruf betroffene Tee-Produkt mit erhöhten THC-Gehalt aus den Verkaufsregalen entfernt.

  • Vom Rückruf betroffener Tee:
  • Mogota Hanftee
  • Mindesthaltbarkeitsdatum: 31.12.2022
Dieser Hanf-Tee ist zurzeit von einem Rückruf betroffen.

Das Lebensmittel kann in allen Lidl-Filialen zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird Kunden erstattet - auch ohne Vorlage des Kassenbons.

Aktueller Rückruf: Weitere Informationen finden Sie auf unserer Themenseite. Mit dem Verbraucher-Newsletter erhalten Sie zudem die besten Tipps und Tricks sowie die neusten Nachrichten.

Das Online-Verbraucherportal lobt den Hersteller Mogota für den veröffentlichten Rückruf. Das Unternehmen habe die Kunden „umfangreich und vorbehaltlos“ informiert. Dadurch sei gewährleistet, dass möglichst viele Verbraucher die Information auch erhalten.

Nicht nur der Hanf-Tee von Mogota mit erhöhtem THC-Gehalt befindet sich aktuell bei Lidl im Rückruf. Auch ein anderes Produkt ist betroffen. Das Gerät wurde bei einer Lidl-Aktionswoche zum Verkauf angeboten. Bei der Nutzung droht Verbrennungsgefahr. (Jan Wendt)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.