Ärger um die "Welle"

Thermomix: Kunden warten auf beliebtes Zubehör - "Eine einzige Peinlichkeit"

+
Thermomix-Kunden sind sauer: Sie müssen auf Zubehör für den TM6 mehrere Wochen warten.

Wieder Ärger um den Thermomix: Erst kündigte Vorwerk völlig überraschend ein neues Modell an, nun warten Kunden wochenlang auf Zubehör-Teile.

  • Nach dem Ärger um den Thermomix TM6 sind die Vorwerk-Kunden erneut sauer
  • Vorwerk kündigt den Verkauf eines beliebten Zubehörs an
  • Die lange Lieferzeit stößt Thermomix-Kunden übel auf 

Wuppertal - Der Thermomix bleibt das Statussymbol für Hobbyköche. Der Hersteller Vorwerk aus Wuppertal hat in den vergangenen Jahren viele zehntausend Küchenmaschinen in Deutschland verkauft. Mit dem TM6 kam im Frühjahr 2019 das neueste Modell auf den Markt. Das digitale Rezept-Portal Cookidoo hat mehr als 1,25 Millionen zahlende Kunden.

Thermomix: TM6-Einführung verärgert Kunden

Doch mit dem TM6 von Thermomix fing der Ärger an. Vorwerk kündigte völlig überraschend ein neues Thermomix-Modell an. Selbst die Thermomix-Repräsentanten waren von dieser Ankündigung überrascht. Kunden, die kürzlich das damals aktuelle Modell TM5 bestellt hatten, fühlten sich getäuscht, berichtete wa.de*. Hätten Sie gewusst, dass bald ein neues Modell auf den Markt kommt, hätten sie mit der Bestellung gewartet, schimpften viele verärgerte Kunden.

Der Preis für den TM6 war zudem happig: Über 1.300 Euro kostet der neue Thermomix. Dafür ist er ein Alleskönner: Die High-Tech-Küchenmaschine aus Wuppertal kann unter anderem mahlen, zerkleinern, wiegen, erhitzen, dampfgaren, rühren und kneten. Neu sind fünf Funktionen: anbraten, karamellisieren, fermentieren, sous-vide-Garen und slow cooking.

Thermomix: TM6-Zubehör wieder in Deutschland erhältlich

Genau diese neuen Funktionen des Thermomix sind mit einem besonderen Zubehör möglich - mit der "Welle". Mit der Abdeckung können Kochmethoden wie Sous-vide oder Slow Cooking ausprobiert werden. Die Abdeckung schützt das Gargut – so können im Thermomix zum Beispiel ganze Fleischstücke schonend gegart werden.

Vorwerk hat das Angebot vor wenigen Tagen stolz auf seiner Facebookseite angekündigt: "Holt eure Surfboards raus, die Welle kommt wieder!" Seit Mitte Dezember ist die Welle wieder bestellbar. Aber mit einem Haken: Die Lieferzeit beträgt zunächst 4 Wochen.

Thermomix: Welle für TM6 mit langer Lieferzeit

Diese Lieferzeit ärgert aber zahlreiche Thermomix-Kunden. Sie äußern auf der Facebook-Seite ihr Unverständnis. "Für so ein großes Unternehmen sind vier Wochen Lieferzeit eine einzige Peinlichkeit und nichts anderes",  schreibt ein wütender Facebook-User. "Warum muss ich die Ware direkt bezahlen, obwohl ich erst in 4 Wochen die Lieferung bekomme?",  fragt eine weitere Nutzerin.

Andere Kunden warten offenbar schon länger auf ihre Bestellung. "Hoffe dass dann jetzt endlich meine Welle kommt, die ich eigentlich schon seit über einem Monat haben sollte, laut Lieferschein! Ist alles bezahlt, nur die Welle war nicht mit im Karton, bei meinem neuen TM6! Bezahlt war alles!"

Thermomix: Vorwerk hat diesen Tipp für seine Kunden

Die Thermomix-Mitarbeiter versuchen auf Facebook die Kunden zu beruhigen. "Es ist so, dass immer ein gewisses Kontingent für jedes Land produziert wird", so die Erklärung. "In Deutschland war dieses Kontingent blitzschnell vergriffen." Doch es gibt einen guten Tipp: In den Vorwerk-Stores ist die "Welle" erhältlich. Hier umgeht man die lange Lieferzeit, die es im Online-Shop gibt. Rund 60 Stores gibt es in ganz Deutschland. Auf der Vorwerk-Seite findet man eine Übersicht über die Stores.

Thermomix: TM6 wird nicht mehr in Deutschland hergestellt

Parallel gibt es weitere schlechte Nachrichten rund um Vorwerk: Trotz starker Nachfrage nach dem Thermomix stellt Vorwerk die Produktion der Küchenmaschine am Stammsitz in Wuppertal wie geplant zum Jahresende ein. Die Küchenmaschinen werden nur noch in Frankreich und China zusammengeschraubt. Wenigstens die Motoren werden weiter in Wuppertal hergestellt.

*wa.de ist Teil des Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.