Bleiben Babys trocken?

Windeln bei Stiftung Warentest: Vier Marken versagen bei Mindestanforderung

Eine unbenutzte Windel mit einem eingeklinkten Ausrufezeichen
+
Stiftung Warentest hat elf Windeln verschiedener Anbieter unter die Lupe genommen.

Wenn das Geschrei losgeht, wissen viele Eltern meistens sofort: Jetzt ist etwas in der Windel gelandet. Stiftung Warentest hat elf Windeln verschiedener Anbieter unter die Lupe genommen.

Dortmund – Das Wohl der Babys liegt Eltern besonders am Herzen. Und dazu zählt neben Erziehung und Ernährung auch die Hygiene. Dabei spielen Windeln eine besondere Rolle, berichtet RUHR24*. Denn ob beim Krabbeln, Spielen, Schlafen: in trockenes Gefühl ist unabdingbar für ein zufriedenes Baby. Stiftung Warentest nahm jetzt Windeln genauer unter die Lupe*.

Und musste dabei feststellen, dass vier Exemplare den Hauptzweck nicht erfüllen. Was der Windeltest sonst noch ans Licht gebracht hat, deckt RUHR24 auf. *RUHR24 ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.