Fiese Abzocke

Von wegen Lotto-Inkasso: Riesen-Ärger für Spieler und Nicht-Spieler

Symbolbild - Sparen, Geld, Euro-Münzen, Scheine
+
Die Polizei warnt vor einem teuren Fehler, auf den Lotto-Nicht-Gewinner hereinfallen können (Symbolfoto).

Mehrere Lotto-Spieler haben in den vergangenen Tagen seltsame Post bekommen - nachdem sie im Lotto nichts gewonnen hatten. Stattdessen sollten sie zahlen. Die Polizei warnt.

Im Märkischen Kreis (NRW) gab es gleich mehrere Fälle innerhalb weniger Tage. Die Polizei hat einen Fall aus der Stadt Lüdenscheid öffentlich gemacht, um vor einem „teuren Fehler“ zu warnen, wie das Portal come-on.de* berichtet. In dem Fall sollte ein vermeintlicher Lotto-Spieler ohne eine Aussicht auf einen Gewinn eine stattliche Summe bezahlen.

Mit dem Lotto-Trick sollen Nicht-Gewinner übers Ohr gehauen werden. Die Schreiben, die sie bekommen, stammen von unterschiedlichen Absendern. Es handelt sich laut Polizei immer um Inkasso-Firmen, die es gar nicht gibt, und Lotterie-Gesellschaften mit Fantasie-Namen. Von den vermeintlichen Lotto-Spielern - ob sie gespielt haben oder nicht - fordern die Absender einen Ausgleich von Schulden. Come-on.de* berichtet, wie genau der fiese Lotto-Trick funktioniert und wie es einem Mann aus Lüdenscheid mit der Abzocke erging. *come-on.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.