Tipps & Tricks für den Alltag

Tipps gegen Socken-Schwund: Darum verschwinden Strümpfe so oft in der Waschmaschine

Wer kennt es nicht? In die Waschmaschine steckt man Socken als Paare, heraus kommen aber nur noch Single-Socken. Doch das muss nicht sein – diese Tricks helfen.

  • Der Mythos, dass Waschmaschinen Socken verschlingen, ist wahr.
  • Der Grund dafür ist technischer Natur.
  • Mit ein paar simplen Tricks können Sie dem Verschwinden der Strümpfe entgegenwirken.

Kassel - Jeder kennt sie – die Geschichten vom Socken fressenden Monster. Doch was ist dran an dem Waschmaschinen-Mythos? Und wie kann man vermeiden, dass die Strümpfe verschwinden? So haben Sie auch am Ende des Waschgangs noch genauso viele Socken wie zu Beginn.

Socken-Monster: So frisst die Waschmaschine Ihre Socken

Waschmaschinen verschlingen wirklich Socken. Der Grund ist so einfach wie naheliegend. Die Trommel der Waschmaschine schleudert mit über 1000 Umdrehungen in der Minute.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Guten Morgen! Wir feiern heute den internationalen Tag der verlorenen Socke! In unserem Fachartikel mit Sockenexpertin Regina Strumpf-Wolle erfährt Ihr alle Hintergründe sowie hilfreiche Tipps 😂😂😂 #pflichtlektüre ➡️ Link im Profil. Habt ihr auch einzelne Socken? Dann tragt heute zwei verschiedene und postet unter #lostsocks oder taggt uns einfach - viel Spaß! 💜💜💜 Good morning! Today we celebrate the international Lost Socks Memorial Day! Sock expert Regina Knitwell informs you about all the fun facts on this day 😂😂😂 ➡️ Link in bio! #mustread 😁 If you have lonesome single socks, combine them today and show us your feet tagging us and using #lostsocks - have fun! #schachenmayrregia

Ein Beitrag geteilt von Schachenmayr (@schachenmayr) am

Dabei entstehen hohen Kräfte. Aufgrund dieser wird die Trommel nicht abschließend an das Gehäuse des Geräts angebracht. Damit trotzdem kein Wasser, Waschmittel oder Schaum in das Gehäuse gelangen kann, wird ein Gummiring verbaut. Dieser befindet sich zwischen der beweglichen Trommel und der Waschmaschinen-Front. Doch der Übergang zwischen Trommel und Gummi kann Socken zum Verhängnis werden.

Waschmaschinen-Monster: Socken sind oft nicht sicher

Socken und die Waschmaschine: Fast jeder Haushalt kennt das Problem

Zwischen Trommel und Gummi der Waschmaschine können Socken durchrutschen. Dies passiert vor allem dann, wenn die Maschine sehr vollgeladen ist. Und es passiert fast nur mit Socken, da längere Kleidungsstücke von der restlichen Wäsche wieder mit in die Trommel gezogen werden.

Sind sie einmal in den Waschmaschinen-Körper gelangt, gibt es kein Zurück mehr. Die kleinen Stoff-Teile wickeln sich hier oft um die Heizwendel und zersetzen sich dort langsam während der darauffolgenden Waschgänge. Doch es gibt ein paar einfache Tricks, mit denen Sie Ihre Socken retten können.

Tipps und Tricks: So schützen Sie Ihre Socken vor dem Single-Dasein

Im Kampf gegen den Verlust von Socken punktet man mit trickreichem Vorgehen. Brachiales Vorgehen ist fehl am Platz. Auf keinen Fall sollten Sie versuchen, den Gummi-Ring wegzudrücken, um im Innenraum der Waschmaschine nach den Socken zu suchen. Auch das Gehäuse einer Waschmaschine sollte niemals von Laien selbstständig geöffnet werden. Denn zum einen ist das bei den meisten Modellen nicht möglich, ohne etwas nachhaltig zu zerstören. Zum anderen kann es zu Gefahren führen.

Allerdings gibt es einige einfache Tricks, wie die Socken nach dem Waschgang noch vollzählig sind, das berichtet der Focus. Einige von ihnen sind im Folgenden aufgelistet:

  • Mit diesen Tricks bleiben Ihre Socken in der Trommel:
  • Verwenden Sie einen Wäschesack, in den Sie die Socken beim Waschen legen.
  • Knoten Sie Socken beim Waschen zusammen.
  • Machen Sie Waschmaschine nicht zu voll.

(luc)

Rubriklistenbild: © Lucas Maier

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.