Prognose

Schnee-Chaos an Pfingsten? In diesen Regionen droht Wetter-Wahnsinn

Das aktuelle Wetter in Deutschland macht gerade was es will. Auch für Pfingsten machen Experten wenig Hoffnung auf Besserung.

Kassel - Deutschland sitzt im Kälteloch. Während sich das frühsommerliche Wetter in Ost- und Südeuropa bereits zum Teil etabliert hat, bleibt der Mai in Mitteleuropa eher wechselhaft. Schuld an dieser ungemütlichen Wetter-Lage ist das Sturmtief Lothar über Skandinavien. Immer wieder bringt es kräftige Regenschauer und kühle Luftmassen nach Deutschland.

Und die Wetter-Aussichten werden sich in den kommenden Tagen laut dem Meteorologen Dominik Jung von wetter.net nicht bessern. Die Pfingstwoche fällt bundesweit ins Wasser, prognostiziert der Experte. Neben Gewittern, Hagel und Sturmböen müssten einige Regionen auch mit Starkregen rechnen.

Wetter-Experte prognostiziert Neuschnee in höheren Lagen

Und auch die Wetter-Aussichten für Pfingsten sind nicht besser: Am Pfingstsamstag (22.05.2021) müsse immer wieder mit Regen-Schauern gerechnet werden. Im Alpenraum droht dem Wetter-Experten zufolge sogar Schnee in den höheren Lagen. Das Thermometer soll deutschlandweit maximal auf 14 bis 17 Grad klettern.

Pfingst-Wetter in Deutschland: In einigen Regionen droht sogar Schneefall.

Und auch der Pfingstsonntag (23.05.2021) verspreche kein sommerlicheres Wetter. Es bleibt laut Jung wechselhaft, in regelmäßigen Abständen strömten neue Regenfronten vom Westen nach Deutschland. Im Alpenraum müsse man erneut mit neuem Schnee rechnen.

Kein Schnee: Das Wetter am Pfingstmontag soll sommerlicher werden

Etwas freundlicher soll das Wetter am Pfingstmontag (24.05.2021) werden. An diesem Tag rechnet der Meteorologe im Süden Deutschlands mit wenigen Schauern - doch im Norden und Osten soll es hauptsächlich regnen. Die Temperaturen klettern im Osten auf maxmal 19 Grad. Im restlichen Deutschland liegen die Werte zwischen 12 und 16 Grad, so Jung.

Wetter-News: Mit unserer Themenseite verpassen Sie keine wichtigen Nachrichten.

Bis Pfingstsonntag müsse man mit Regensummen von 35 bis 50 Liter pro Quadratmeter rechnen. Im Alpenraum könnten sogar 80 bis 100 Liter fallen. Ein Großteil des Niederschlags soll im Süden als Schnee herunterkommen. Bis zu 50 Zentimeter Neuschnee seien in den Hochlagen der Alpen möglich. (Jan Wendt)

Rubriklistenbild: © Arnulf Hettrich/imago

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.