Bis zu 140 Liter Regen

Unwetter: Warnstufe dunkelrot! Überschwemmungen drohen in Deutschland

Im Osten steht am Mittwoch enorm heißes Wetter an. Währenddessen warnt ein Experte woanders in Deutschland vor viel Niederschlag und Hochwasser.

Wiesbaden – In den kommenden Tagen könnte sich das Wetter im Westen von Deutschland ähnlich entwickeln wie am Freitag (09.07.2021) in Franken beziehungsweise Nordbayern. Diplom-Meteorologe und Chef beim Wetterdienst Q.met Dominik Jung warnt vor hohen Niederschlägen und Hochwasser mit Sachschäden. Die Unwetter-Warnstufe für Deutschland sei dunkelrot.

Bis Mittwochabend, also innerhalb von zwei bis drei Tagen, werden im Westen und Südwesten von Deutschland 100 bis 140 Liter Regen erwartet. Konkret bezieht sich die Warnung auf Regionen von Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen, über Hessen, Rheinland-Pfalz und das Saarland bis nach Baden-Württemberg. Besonders Richtung Eifel ist mit enormen Regenmengen zu rechnen. Jung hatte erst vor wenigen Tagen eine Gruselprognose mit Hochwaser und Hitze als Trend für den Sommer herausgegeben.

Wetter-Experte warnt vor Hochwasser und Überschwemmungen in Deutschland

„Die genaue Lage der heftigen Regenfälle ist noch immer nicht sicher, doch der Schwerpunkt liegt nun im Westen, Südwesten und auch in der Schweiz, Vater Rhein bekommt daher quasi aus allen Seiten viel Wasser und das macht die Lage so besonders brisant“, erklärt Jung. Somit komme es sehr wahrscheinlich auch zu Hochwasser.

Insbesondere im Süden Deutschlands ist es am Freitag zu starken Regenfällen und Hochwasser gekommen. Bis Mittwoch ist ähnliches Wetter für den Westen und die Mitte von Deutschland angekündigt.

Für den Rhein, aber auch andere Flüsse und Bäche, warnt Jung vor Überschwemmungen. „Der Rhein ist nämlich schon prall gefüllt und hat stellenweise schon die Hochwassermarke I erreicht. Mit den neuen intensiven Regenfällen könnte sich die Lage zuspitzen“, gibt er zu bedenken. Auch Anlieger an kleineren Bächen und Flüssen empfiehlt Jung, schon jetzt Vorsichtsmaßnahmen zu treffen, um etwa Sachschäden wegen überschwemmter Keller zu vermeiden.

Weitere aktuelle Wetter-News gibt es auf unserer Themenseite.

Wetter in Deutschland: Die Prognose für die Woche

Für die kommende Woche ist laut Dominik Jung mit folgendem Wetter in Deutschland zu rechnen:

Montag (12.07.2021)23 bis 29 Grad, Mix aus Sonne und Wolken, aus Westen gegen Abend Schauer und Gewitter
Dienstag (13.07.2021)22 bis 31 Grad, im Westen und Südwesten viel Regen, sonst schön
Mittwoch (14.07.2021)17 bis 33 Grad, im Osten sommerlich und heiß, im Westen immer wieder viel Regen
Donnerstag (15.07.2021)17 bis 29 Grad, durchwachsen, ein Mix aus Sonne und Wolken, weitere Schauer und Gewitter
Freitag (16.07.2021)22 bis 28 Grad, Mix aus Wolken und Schauern
Samstag (17.07.2021)18 bis 27 Grad, mal Sonne, mal Gewitter
Sonntag (18.07.2021)22 bis 27 Grad, freundlich, ab und zu Schauer und Gewitter (tk)

Wetter in Deutschland: Hitzewelle am Monatsende?

Ostdeutschland könne sich ganz im Gegensatz auf eine Hitzewelle vorbereiten. Dort seien am Mittwoch bis zu 33 Grad möglich. „Gegen Monatsende basteln die Wettermodelle derzeit immer wieder an einer Hitzewelle für ganz Deutschland“, sagt Jung. Das sei aber aktuell nur ein erster Trend, für sichere Aussagen brauche es noch Geduld. (Tanja Koch)

Rubriklistenbild: © Peter Kneffel/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.