Tief Manfred

Unwetter in Deutschland: Wo es ungemütlich wird

War es das schon wieder mit dem sommerlichen Wetter? Prognosen zufolge dürfte Tief Manfred mit Regen und Gewitter für einige ungemütliche Tage sorgen.

Kassel – Der Samstag (21.08.2021) beschert vielen Teilen der Bundesrepublik nochmal einen Sommertag, ehe Tief Manfred anrollt und das angenehme Sommerlüftchen verdrängt. Dabei ist sowohl mit häufigen Regenschauern als auch mit Starkregen zu rechnen, selbst Gewitter mit Unwetter-Potenzial sind laut den Prognosen von Wetter.net und Wetter.de möglich.

Aufgrund des Wetter-Tiefs werden örtlich sogar bis zu 100 Liter Regen auf den Quadratmeter erwartet – Prognosen, die an die anhaltende Unwetter-Serie von Deutschland* erinnern. Die Experten warnen, dass Keller volllaufen und Straßen überflutet werden könnten.

WochentagWetterprognose
Samstag (21.08.2021)23 bis 28 Grad
Sonntag (22.08.2021)18 bis 21 Grad
Montag (23.08.2021)18 bis 20 Grad
Quelle: Weather.com (Stand: 21.08.2021)

Wetter in Deutschland: Tief Manfred sorgt für Gewitter und Hagel

Laut den Wetter-Vorhersagen wird die Region rund um die Eifel als Erstes mit einer Kaltfront, Regen und Gewitter konfrontiert werden. Tief Manfred zieht nämlich über Irland und Großbritannien nach Deutschland.

Ist der Sommer schon wieder vorbei? Aufgrund von Tief Manfred dürfte das Wetter in den kommenden Tagen ungemütlicher werden – auch Gewitter werden erwartet.

Im Laufe des Sonntags (22.08.2021) drohen, wie so oft in diesem Sommer, Starkregen, Sturmböen und stellenweise auch Hagel. Möglich ist auch, dass kleine Bäche und Flüsse über die Ufer treten. Im Nordosten von Deutschland können die Menschen noch am ehesten das restliche Wochenende genießen. Dort soll es laut den Wetter-Vorhersagen am längsten trocken bleiben.

Wetter in Deutschland: Im Mittelgebirge droht Gewitter

Am Montag (23.08.2021) soll der Starkregen anhalten und sich intensivieren. Insbesondere in Teilen Norddeutschlands sowie in den Alpen wird Dauerregen erwartet. In den Mittelgebirgen bis in den Osten hingegen muss mit Gewitter gerechnet werden.

Weitere nützliche Wetter-News* finden Sie auf unserer Themenseite. Mit dem Verbraucher-Newsletter* erhalten Sie zudem die besten Tipps und Tricks sowie die neusten Nachrichten direkt ins Postfach.

Von letzterem dürfte man zu Beginn der nächsten Woche im Süden und Norden vorerst verschont bleiben. Bis dahin hat das Tief die sommerliche Wärme vom Wochenende* aber leider schon ausgeräumt, ein toller Restsommer rückt daher vorerst wieder in weite Ferne. (Nail Akkoyun) *hna.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Konstantin Kokoshkin/Imago

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.