1. Startseite
  2. Verbraucher

Wetter in Hessen: DWD warnt vor schweren Gewittern

Erstellt:

Von: Sebastian Richter

Kommentare

Gewitter
Blitze entladen sich während eines Gewitters. (Symbolbild) © Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

In der Nacht bricht die Schwüle des Vortages in Gewitter aus. Auch am Morgen warnt der Deutsche Wetterdienst teilweise vor Gewittern.

Kassel – Die extreme Hitze in Hessen hat sich in schwere Gewitter aufgelöst. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag hat es in weiten Teilen des Bundeslandes geblitzt und gedonnert, begleitet von mancherorts extremen Niederschlägen.

Besonders betroffen von den Gewittern und Unwettern ist dabei Nordhessen. Auch am Donnerstagmorgen (21. Juli) warnt der Deutsche Wetterdienst weiter vor starken Gewittern. Folgende Kreise sind demnach betroffen:

Gewitter in Hessen: Wetter beruhigt sich am Mittag

In diesen Kreisen kann es örtlich zu Blitzschlägen kommen. Die Warnungen gelten zunächst bis 7 Uhr. Im Laufe des Tages soll sich die Wetterlage wieder beruhigen. Nachdem am Dienstag und Mittwoch mehrere Temperaturrekorde gebrochen wurden, soll auch die Hitze am Donnerstag nicht mehr so extrem ausfallen. (spr)

Auch interessant

Kommentare