Messenger-App

Whatsapp: Kommt der dritte blaue Haken? Das steckt dahinter

Zwei blaue Haken bei Whatsapp sind bereits bekannt. Aber jetzt soll noch ein dritter Haken dazukommen – oder doch nicht?

Kassel - Gibt es bei Whatsapp wirklich bald einen dritten Haken? Der eine oder andere Nutzer des Messengers hat kürzlich vielleicht eine Nachricht erhalten, in der man informiert wird, dass es in der App bald einen dritten Haken gibt.

Der dritte Haken soll angeblich anzeigen, dass die Nachricht mitgelesen wird und man überwacht wird, der Chatpartner einen blockiert hat, oder dass der Chatpartner einen Screenshot gemacht hat. Von der Nachricht existieren derzeit nämlich drei Versionen. Doch was ist da eigentlich dran und gibt es wirklich drei Haken in Whatsapp?

Die kurze Antwort ist nein: Es gibt in Whatsapp keinen dritten Haken. Bei der Nachricht mit dem dritten Haken handelt es sich um Fake-News, die derzeit wieder als Kettenbrief die Runde machen.

Haken bei WhatsApp: Das bedeuten die Symbole:

  • Kein Haken: Möglicherweise kein Empfang/Nachricht wurde noch nicht versendet
  • Ein grauer Haken: Nachricht wurde vom eigenen Smartphone versendet
  • Zwei graue Haken: Nachricht wurde erfolgreich auf dem Telefon des Empfängers zugestellt
  • Zwei blaue Haken: Nachricht wurde von dem Empfänger gelesen – doch es gibt nicht immer einen blauen Haken zu sehen
Von der Nachricht rund um den dritten blauen Haken existieren derzeit drei Versionen. (Symbolbild)

Dritter blauer Haken bei Whatsapp: Was ist dran an der Neuigkeit?

Bei WhatsApp gibt es also nur einen oder zwei Haken. Wenn man die Nachricht antippt und über das I-Symbol die sogenannte Nachrichten-Info öffnet, kann man sich sogar noch weitere Informationen rund um die Nachricht anzeigen lassen. Dort ist unter anderem die Uhrzeit zu sehen, wann die Nachricht zugestellt und auch wann die Nachricht gelesen wurde. Das funktioniert jedoch nur dann, wenn die blauen Haken und die Lesebestätigung aktiviert sind.

Whatsapp-Gruppen werden häufig genutzt, nicht immer möchte man jedoch Teil der Gruppe bleiben. Mit einem Trick kann man die Chat-Gruppe heimlich „verlassen“. (Luisa Weckesser)

Weitere Whatsapp-News rund um den Messenger finden Sie auf unserer Themenseite.

Rubriklistenbild: © Sina Schuldt/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.