Angriff auf Konkurrenz

WhatsApp veröffentlicht mehrere neue Funktionen - vor allem ein Feature wird User freuen

Anfang Juli hatte WhatsApp die neuen Funktionen bereits angekündigt, jetzt ein paar Wochen später ist es endlich so weit: Nutzer des Messengers dürfen sich auf mehrere Neuigkeiten freuen.

  • Rund zwei Milliarden Menschen nutzen weltweit den Messenger-Dienst.
  • Anfang Juli kündigte WhatsApp neue Funktionen für den Messenger an.
  • Ein paar Wochen später sind diese nun für alle User nutzbar.

München - WhatsApp* hält Wort. Anfang des Monats kündigte der Messenger-Dienst neue Funktionen an, jetzt ein paar Wochen später ist es tatsächlich so weit. Mehrere neue Features sollen die User von WhatsApp glücklich machen. Insgesamt vier neue Funktionen sind ab jetzt verfügbar.

Weltweit nutzen über zwei Milliarden Menschen den Messenger-Dienst. Gab es in der Vergangenheit eher kleine Verbesserungen denn neue Funktionen, ändert sich das nun. Sowohl in der aktuellen Android-Version als auch in der neuesten iOs-Variante sind die neue Features nutzbar, wie Chip berichtet. Auf folgende Neuigkeiten dürfen sich alle WhatsApp*-User freuen.

Neue WhatsApp-Feature: integrierte QR-Code-Funktion

QR-Codes bestimmen mittlerweile unser virtuelles Leben. Und sie haben ja durchaus ihren Vorteil. Den macht sich nun auch WhatsApp zunutze. In den Kontoeinstellungen gibt es nun die Option, sich einen QR-Code anzeigen zu lassen oder auch direkt aus der App heraus zu scannen. Von nun an kann ganz einfach der Code eines anderen gescannt werden, um loszuchatten. Der umständliche Austausch von Kontaktdaten gehört so der Vergangenheit an. Aber jetzt heißt es einfach abscannen.

WhatsApp mit neuen Funktionen: Animierte Sticker

Auf dieses Feature haben alle WhatsApp*-Nutzer wohl am sehnlichsten gewartet. Vor allem, weil der Konkurrent Telegram hier schon länger in der Vorreiterrolle ist. Von nun an können auch WhatsApp-Nutzer animierte Sticker für ihre Konversationen nutzen. Zwar können bereits seit Ende 2018 Sticker eingebaut werden können, nun sind diese aber endlich animiert. Genau dieses Feature war erst vor kurzem in der Beta-Version von WhatsApp aufgetaucht und soll nun für alle Nutzer zugänglich sein.

Um die animierten Sticker nutzen zu können, muss erst ein entsprechendes Pack heruntergeladen werden. Das funktioniert aber sehr einfach. In einem Chat navigieren sie auf das Emoji-Symbol und wählen dort nun das Sticker-Icon aus. Auf der rechten Seite müssen sie nur noch das Plus-Zeichen drücken und schon öffnen sich zahlreichen Sticker-Varianten. Die animierten erkenne sie an einem kleinen Play-Icon. Wichtig zu wissen ist aber folgendes: Der Chat-Partner kann die Animationen nur sehen, sofern er auch die neueste WhatsApp-Variante auf seinem Smartphone hat.

Neu bei WhatsApp: Verbesserte Video-Calls

Gerade in Corona-Zeiten haben Video-Calls deutlich zugenommen. Nicht selten wollten mehrere Personen gleichzeitig miteinander telefonieren. Schon Ende April hatte der Messenger-Dienst darauf reagiert und es acht Leuten gleichzeitig möglich gemacht, per Video zu telefonieren. Jetzt wird das Gruppentelefonieren aber weiter vereinfacht. Soll der Fokus auf eine bestimmte Person im Call gerichtet werden, reicht es nun, diese länger anzutippen und schon sieht man sie im Vollbild.

Video-Gruppen-Calls soll auch folgendes Feature vereinfachen: In WhatsApp*-Gruppen mit maximal acht Teilnehmern besteht jetzt die Möglichkeit am rechten oberen Bildrand, einen Videochat mit allen Personen gleichzeitig zu starten. Vorbei sind die Zeiten mit mühevollen Hinzufügen einer jeden Person.

WhatsApp mit Neuigkeit: Dark Mode bei Web-Variante

Für Android- und auch iOS-Nutzer ist das nächste neue Feature nichts Neues. Jetzt kommen aber auch Web-Nutzer in den Genuss des "Dark Mode". Hier können Nutzer ihren Messenger nun dunkel einfärben. Eine kleine Spielerei, aber vielleicht doch interessant für den ein oder anderen.

Eine kleine, aber nicht unbedeutende Neuigkeit gibt es stattdessen für iOS-User. Diese dürfen sich nun endlich über die Status-Funktion freuen. Der WhatsApp-Messenger hat jetzt außerdem eine neue Funktion. Damit beantwortet WhatsApp Nachrichten automatisch ohne Eingabe der Worte. *merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Rubriklistenbild: © Catherine Waibel/dpa/picture allianz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.