1. Startseite
  2. Verbraucher

Aus ab Januar? Auf welchen Smartphones Whatsapp jetzt nicht mehr funktionieren soll

Erstellt:

Von: Kilian Bäuml, Sarah Neumeyer

Kommentare

App-Symbol des Whatsapp-Messengers
Auf einigen Geräten gibt es bald kein Whatsapp mehr. (Symbolbild) © Claudia Nass/Imago

Das neue Jahr könnte für einige Whatsapp-Nutzer mit einer Änderung starten. Ab dem 1. Januar soll die App auf vielen Geräten nicht mehr voll funktionieren.

Kassel – Wie immer, wenn sich ein Jahr dem Ende zuneigt, muss man sich mit einigen Änderungen befassen, die mit dem Jahreswechsel auf einen zukommen. Nicht alle sind positiver Natur. Kürzlich wurde berichtet, dass einige Nutzer des Messenger-Dienstes Whatsapp ab nächstem Jahr die App nicht mehr wie gewohnt nutzen können.

Grund für das Whatsapp-Aus zum 1. Januar 2023 auf einigen Handys sollen Software-Updates sein. Die Betriebssysteme der betroffenen Handys seien inzwischen nicht mehr weit genug entwickelt, berichtet tn3.de mit Verweis auf den Tech-Blog Gizchina. Für insgesamt 49 Smartphone-Modelle werde der Betrieb des beliebten Messenger-Dienstes eingestellt. Doch stimmt das auch? Whatsapp erstelle keine Listen von Geräten, die unterstützt werden, sondern nur von Betriebssystemen, erklärt ein Sprecher gegenüber dem Spiegel.

Vom Whatsapp-Aus im Januar sollen Handys mit alten Betriebssystemen betroffen sein

„Wir unterstützen derzeit die folgenden Geräte, die wir auch für die Nutzung von Whatsapp empfehlen“, heißt es auf der Whatsapp-Webseite:

Whatsapp für viele bald nicht mehr nutzbar? Was hinter den Warnungen steckt

Nicht unterstützt werden demnach alle älteren Betriebssysteme. Bei iPhones mit den Betriebssystemen iOS 10 und iOS 11 soll Whatsapp laut Gizchina seit dem 24. Oktober nicht mehr funktionieren. Zudem seien viele Android-Modelle betroffen. Gizchina nennt unter anderem folgende Smartphones, auf denen Whatsapp bald nicht mehr nutzbar sein soll:

Whatsapp bringt regelmäßig Updates heraus: Erst kürzlich gab es eine neue Funktion, die Nutzer zum Datenschutz aktivieren sollten. Zudem gibt es auch eine neue Funktion auf Whatsapp zum Löschen von Nachrichten.

Whatsapp: Einige Betriebssysteme werden nicht mehr unterstützt

Bei den betroffenen Geräten werde Whatsapp zum 31. Dezember eingestellt, berichtet Gizchina. Wer Whatsapp bereits installiert hat, soll die App zunächst weiter nutzen können, berichtet hingegen t3n.de. Es sei jedoch nicht mehr möglich, auf dem betroffenen Handy ein Whatsapp-Konto zu erstellen oder sich mich einem bereits bestehenden Konto erneut zu verifizieren. Ein weiterer Grund, warum Whatsapp auf den genannten Geräten trotzdem noch funktionieren könnte, sei, dass die Liste nicht von Whatsapp selbst erstellt wurde, und daher nicht von offizieller Seite bestätigt ist, welche Geräte genau betroffen sind.

Whatsapp-Nutzer können selbst prüfen, ob ihr Handy mit den von Whatsapp genannten Betriebssystemen kompatibel ist. Für die iPhone-Modelle 5 und 5c wird beispielsweise iOS 10 als letztes kompatibles iOS genannt. Ab iOS 11 werden die Modelle von Apple nicht mehr aufgelistet. Betriebssysteme zu nutzen, die keine Sicherheitsupdates mehr bekommen ist generell nicht ratsam – selbst wenn die App noch funktionieren sollte. (kiba, sne)

Auch interessant

Kommentare