Fotos nur einmal ansehen

Whatsapp mit neuer Funktion: „View Once“ - Fotos und Videos zerstören sich selbst

Bei Whatsapp erwartet Nutzer bald ein neues Feature mit großer Änderung beim Versenden von Fotos und Videos: „View Once“ .

Kassel – Beim beliebten Messenger Whatsapp gibt es eine neue Funktion. „View Once“ heißt das neue Feature. Das erlaubt es Nutzern Fotos und Videos zu verschicken, die nur einmal angesehen werden können. Danach werden sie gelöscht.

Informationen des Unternehmens zufolge ist die Selbstzerstörungsfunktion bereits in der Beta-Version erhältlich. „Für mehr Privatsphäre verschwindet dein Foto oder Video aus dem Chat, nachdem es der Empfänger geöffnet hat“, beschreibt das Unternehmen das neue Feature.

Bei Whatsapp gibt es eine neue Funktion. Damit können Fotos und Videos nur einmal angesehen werden.

Neuheit bei Whatsapp: Videos und Fotos mit Selbstzerstörungsfunktion löschen

Ganz sicher über das endgültige Verschwinden der Nachrichten können Nutzer allerdings nicht sein. Es können weiterhin Screenshots von Fotos gemacht werden - ohne, dass es der Absender mitbekommt.

„View Once“ ist Teil der Datenschutz-Kampagne, die Whatsapp angekündigt hatte. Damit will das Unternehmen die Privatsphäre der Nutzer schützen. Wann das neue Feature bei allen Android- und iOS-Nutzern zur Verfügung steht, ist bislang allerdings noch unklar.

Interessante und nützliche Verbraucher-News: Weitere Artikel finden Sie auf unserer Themenseite und in unserem wöchentlichen HNA-Newsletter für Verbraucher.

Whatsapp: Neue Funktion löscht Nachrichten nach 7 Tagen

Schon jetzt gibt es bei einigen Nutzern die neue Funktion, dass Nachrichten nach einer gewissen Zeit verschwinden. Damit bleiben neue Nachrichten sieben Tage im Chat erhalten und verschwinden dann wieder. Allerdings warnt Whatsapp auch hier, dass Empfänger die Nachrichten außerhalb des Chats beispielsweise mittels eines Screenshots speichern können. Wer die Einstellung nutzen möchte, tippt auf das jeweilige Whatsapp-Profil im Chat. Hier können die selbstlöschenden Nachrichten aktiviert werden.

Fotos und Videos verschwinden dann zwar ebenfalls im Chat, werden aber standardmäßig auf dem Handy gespeichert. Sie bleiben also auch nach dem Löschen der Nachrichten erhalten.

Für Verunsicherung sorgt allerdings eine ganz andere Neuerung bei Whatsapp. Künftig darf auch die Bundespolizei Staatstrojaner zur Überwachung verwenden. (kas)

Rubriklistenbild: © Rüdiger Wölk/imago-images

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.