1. Startseite
  2. Verbraucher

Whatsapp: Messenger plant drastische Änderung – Was Nutzer wissen müssen

Erstellt:

Von: Karolin Schäfer

Kommentare

Whatapp will künftig das Zeitlimit für eine beliebte Funktion anheben.
Whatapp will künftig das Zeitlimit für eine beliebte Funktion anheben. © Rüdiger Wölk/imago

Wer mit Whatsapp eine Nachricht an die falsche Person verschickt hat, konnte diese innerhalb weniger Minuten wieder löschen. Nun plant Meta eine Änderung.

Kassel – Für die meisten Menschen ist Whatsapp aus dem Alltag kaum noch wegzudenken. Mehr als zwei Milliarden Nutzer gibt es weltweit. Der Facebook-Konzern Meta, zu dem auch Whatsapp gehört, passt regelmäßig den Messenger mit neuen Features und Updates an. Nun sorgt eine Änderung allerdings für Aufmerksamkeit.

Bei all den Nachrichten, verschiedenen Chats und Gruppen kann man schon mal durcheinander kommen. Nicht selten passiert es, dass eine Nachricht an die falsche Person gerät, einen peinlichen Tippfehler enthält oder man sich nach dem Absenden doch noch überlegt, dass der Inhalt gar nicht so passend ist.

Whatsapp
Erscheinungsjahr2009
EntwicklerWhatsApp Inc./Meta Platforms
UnternehmenssitzMountain View, Kalifornien (USA)

Whatsapp: Messenger hebt Zeitlimit für nützliche Funktion an

Dafür hatte der Messenger die Lösung: Die Nachricht einfach löschen. Hat man auf das kleine Mülleimer-Symbol gedrückt, verschwindet die Bemerkung aus dem Chatfenster. Zwar sieht der Chatpartner oder die Chatpartnerin, dass die Nachricht gelöscht wurde, der Inhalt ist aber nicht mehr zu lesen. Die Meldung lässt sich dabei für alle oder nur für sich selbst löschen.

Für diese nützliche Whatsapp-Funktion soll es nun ein neues Zeitlimit geben. Das berichtete das unabhängige Portal wabetainfo.com Anfang Februar, das über Neuigkeiten des beliebten Messengers informiert. Bislang lag das Limit bei nur wenigen Minuten. Nun soll es laut wabetainfo.com auf zwei Tage und zwölf Stunden angehoben werden.

Whatsapp-Änderung: Löschen auch Nachrichten in Gruppenchats möglich

Doch das ist noch nicht alles: Mit dem neuen Update soll künftig auch das Löschen von allen möglichen Nachrichten in Gruppenchats möglich sein, wie wabetainfo.com auf dem eigenen Blog schrieb. Das Versanddatum der Chatnachricht soll dabei keine Rolle mehr spielen.

Doch aufgepasst: Nicht alle gelöschten Nachrichten sind sofort weg. Bei einigen Geräten können die Whatsapp-Nachrichten mit einem Trick wieder sichtbar gemacht werden.

Erst kürzlich sorgte der Meta-Konzern für Aufsehen. Mark Zuckerberg, Vorsitzender des Unternehmens, erwog Facebook und Instagram in der gesamten EU abzuschalten. Das erklärte der Konzern in seinem Jahresbericht an die US-Börsenaufsichtsbehörde. Hintergrund seien die strengen Datenschutzregeln in der EU. Weitere Whatsapp-News rund um den Messenger finden Sie auf unserer Themenseite. (kas)

Auch interessant

Kommentare