1. Startseite
  2. Verbraucher

Rückruf von Wurst: Hersteller warnt vor Listerien in beliebtem Produkt

Erstellt:

Von: Helena Gries

Kommentare

Wurst im Rückruf: In einem beliebten Wurst-Produkt wurden Listerien nachgewiesen, es besteht Gesundheitsgefahr. (Symbolbild)
Wurst im Rückruf: In einem beliebten Wurst-Produkt wurden Listerien nachgewiesen, es besteht Gesundheitsgefahr. (Symbolbild) © Uli Deck/dpa

Eine beliebte Wurst ist von einem Rückruf betroffen. In dem Produkt wurden Listerien gefunden. Vom Verzehr wird dringend abgeraten. 

Kassel - Das Bundesamt für Verbraucherschutz warnt aktuell vor dem Verzehr eines Wurst-Produktes. Der Hersteller Ökoland GmbH Nord hat bereits einen Rückruf für die Wurst gestartet. Als Grund für den Rückruf gibt das Unternehmen an, Listerien in den betroffenen Produkten nachgewiesen zu haben. Wegen einer möglichen Gesundheitsgefährdung wird die Ökoland Teewurst zurückgerufen. Von dem aktuellen Rückruf ist jedoch nur eine bestimmte Charge der Teewurst betroffen:

ProduktÖkoland Teewurst
HerstellerÖkoland GmbH Nord
Inhalt100 Gramm
Charge30132
Mindesthaltbarkeitsdatum21.01.2022

Wurst im Rückruf: Ökoland GmbH Nord ruft Teewurst zurück

Wie die Ökoland GmbH Nord mitteilt, ist ausschließlich die genannte Charge der Wurst von dem Rückruf betroffen. Verbraucher sollten jedoch auch Restmengen der Wurst nicht verzehren, denn es bestehe die Gefahr einer Listerien-Erkrankung.

Neben Hessen seien die Bundesländer Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Sachsen, Schleswig-Holstein und Thüringen von dem Rückruf betroffen.

Wurst im Rückruf: In der Ökoland Teewurst wurden Listerien nachgewiesen, vom Verzehr wird abgeraten.
Wurst im Rückruf: In der Ökoland Teewurst wurden Listerien nachgewiesen, vom Verzehr wird abgeraten. © Screenshot produktwarnung.eu

Wurst im Rückruf: Vom Verzehr wird dringend abgeraten

Wie der Hersteller in einer Kundeninformation mitteilt, besteht beim Verzehr der vom Rückruf betroffenen Wurst eine Gesundheitsgefahr. Insbesondere Schwangere, Senioren und Menschen mit geschwächtem Immunsystem können schwerere Krankheitsverläufe entwickeln.

Das Verbraucherportal produktwarnung.eu weist zudem darauf hin, dass Listerien neben Übelkeit, Erbrechen oder Durchfall nach dem Verzehr betroffener Lebensmittel auch nach längerer Inkubationszeit (zum Teil über 3 Wochen) Symptome ähnlich eines grippalen Infekts auslösen können.

Rückruf von Teewurst: Kaufpreis für Produkt wird erstattet

Verbraucher, die die Teewurst mit den oben genannten Produktdaten gekauft haben, können diese in ihrer Einkaufsstätte zurückgeben. Auch ohne Vorlage des Kassenbons wird der Kaufpreis erstattet. Wie das Verbaucherportal produktwarnung.eu zudem mitteilt, werden Rückfragen unter Telefon 0800 5888 361 oder per Email an qm@oekoland.de von Montag bis Freitag, jeweils 9 bis 17 Uhr beantwortet.

Auch bei Lidl gibt es derzeit eine große Rückruf-Aktion. Gleich drei Fisch-Produkte sind mit Bakterien belastet. Verbraucher sollten die Warnung dringend beachten. Derzeit wird außerdem eine Gewürzmischung sowie ein Gewürz zurückgerufen. Der Rückruf geht vom Bundesamt für Verbraucherschutz aus. Es besteht Krebs-Gefahr. (Helena Gries)

Auch interessant

Kommentare