1. Startseite
  2. Verbraucher

Hausmittel zum Wäschewaschen: So lässt Zitrone Flecken verschwinden

Erstellt:

Von: Karolin Schäfer

Kommentare

Zitronen sind im Haushalt nahezu überall einsetzbar - auch beim Wäschewaschen.
Zitronen sind im Haushalt nahezu überall einsetzbar - auch beim Wäschewaschen. © David Ebener/dpa

Zitronen finden sich in nahezu jedem Haushalt. Sie sind nicht nur gesund, sondern eignen sich auch zum Waschen der Wäsche.

Kassel – Zitronen gelten als echter Alleskönner und verleihen nicht nur unserer Limonade Geschmack, sondern werden auch häufig als natürliches Hausmittel beim Putzen verwendet. Fest gebrannte Essensreste und Fettrückstände, die sich etwa im Backofen ansammeln, können mit Zitronensäure ganz einfach entfernt werden.

Und wer nach natürlichen Reinigungsmittel für die Wäsche sucht, kann ebenfalls auf das Universaltalent zurückgreifen. Wir zeigen einige Tipps, wie Zitronen beim Wäschewaschen helfen können.

Wäschewaschen mit einem Hausmittel: Zitrone lässt Flecken verschwinden

Egal ob Rost, Schweiß oder Verfärbungen – hartnäckige Flecken sind vor allem bei heller Kleidung nicht nur nervig, sondern sehen auch unschön aus. Häufig werden dabei aggressive Mittel genutzt, um die Wäsche wieder sauber zu bekommen. Stattdessen können auch einfache Hausmittel manchmal Wunder bewirken.

Eine Zitrone kann in manchen Fällen beim Waschen auch hartnäckige Flecken lösen. Das spart nicht nur Geld, sondern schont auch die Umwelt. Der Saft einer Zitrone hat eine sanfte Bleichwirkung und kann daher Flecken lösen. Aufgrund der bleichenden Wirkungen empfiehlt sich das allerdings nur auf weißer oder sehr heller Kleidung. Bei dunkler Kleidung kann es sonst schnell ein böses Erwachen geben.

WaschtemperaturTextilart
30 GradGardinen, Wollpullover, Seidenblusen
40 GradHemden, Blusen, Pullover, Hosen, Jeans, Kleider, Shirts
60 GradHandtücher, Bettwäsche, Babykleidung, Schlafanzüge
90 GradPutzlappen, Kranken-Bettwäsche
Quelle: waschmaschinen-test.eu

Zitrone als natürliches Hausmittel: So klappt es beim Wäschewaschen

Zum einen können mithilfe der Zitrone hartnäckige Flecken und Schmutz vorbehandelt werden. Hierfür einfach die betroffene Stelle mit einer halben Zitrone einreiben und etwas einwirken lassen. Anschließend wie gewohnt waschen, empfiehlt das Hausjournal.

Und wie funktioniert der Waschgang mit dem Hausmittel? Dafür müssen Sie schlichtweg etwas Zitronensaft in die Waschtrommel einfüllen, um leichte Verschmutzungen und Flecken zu lösen. Auf diese Weise verschwinden nicht nur der Schmutz, die Zitrone hinterlässt auch einen angenehm frischen Duft.

Zitrone als Alleskönner im Haushalt: Wie die Frucht beim Waschen sinnvoll eingesetzt werden kann

Auch beim Bleichen von weißer Wäsche soll die Zitrone hilfreich sein. Damit soll einem Grauschleier der Gar ausgemacht werden. Doch die Experten von Stiftung Warentest haben dieses Hausmittel überprüft. Ihr Ergebnis: Zu wenig Wirkung für zu viel Aufwand.

Wofür Zitronen dagegen von vielen Portalen empfohlen werden, ist für die Reinigung der Waschmaschine. Denn die Säure in der Frucht löst Verschmutzungen, Ablagerungen und Kalk. Einfach ein Tuch mit Zitronensaft und Wasser anfeuchten und die Maschine abwischen, beispielsweise am Rand der Trommel. Die Zitrusfrucht ist nicht nur im Haushalt ein wahrer Alleskönner. Zitrone soll auch beim Abnehmen unterstützend wirken. (kas)

Auch interessant

Kommentare